Rems-Murr-Kreis

Digitaler Impfnachweis bald in Apotheken: Inhaber bitten um Geduld, es sind noch viele Fragen offen

Digitaler Impfpass
Geduld, Geduld: Das klappt schon noch mit dem digitalen Impfpass. © Gabriel Habermann

Neuerdings lagern Impfpässe in Tresoren, wird allenthalben gelästert. Früher suchte man das Impfbuch hinterm Schrank und zwischen Sofaritzen. Nun gilt das gelbe Impfbuch als das wichtigste Dokument überhaupt, so scheint es. Die Aussicht darauf, den Impfnachweis aufs Handy holen zu können, macht offenbar jetzt schon Menschen nervös, die noch gar nicht vollständig geimpft sind, und das sind viele.

Die wichtigste Nachricht, den digitalen Impfpass betreffend: Es gibt keinen Grund zur

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion