Rems-Murr-Kreis

Evangelisches Jugendwerk und CVJM starten trotz Lockdown weihnachtliches Geländespiel für Familien

Weihnachten
Symbolbild. © Pixabay License/jty11117777

Das Evangelische Jugendwerk veranstaltet zusammen mit dem CVJM in 17 Ortschaften im Rems-Murr-Kreis für Familien mit Kindern im Grundschulalter ein weihnachtliches Geländespiel, und zwar zwischen dem 19. Dezember und dem 6. Januar. Motto der Aktion, die sich Familien-Actionbound nennt: „Wanted: König gesucht“.

„Wir glauben, dass Bewegung an der frischen Luft den Familien mit Kindern im Grundschulalter sehr guttut, gerade in der jetzigen Zeit des Lockdowns. Außerdem können die Kinder dabei die Weihnachtsgeschichte auf eine ganz besondere Weise erleben und erfahren“, erläutert die Waiblinger EJW-Bezirksjugend-Referentin.

„Da die Aktion jeweils an mehreren Tagen an den einzelnen Orten stattfindet, verteilen sich die teilnehmenden Familien erfahrungsgemäß zeitlich ganz gut und begegnen sich nicht untereinander“, so Ebinger. Das Geländespiel finde ja draußen und familienintern statt, das Halten des Abstandes sei also in jedem Fall gewährleistet. „Wir werden dennoch darauf hinweisen, dass die aktuellen Bestimmungen der Regierung einzuhalten sind. Die Spiele und Rätsel sind jedoch von vornherein so konzipiert, dass sie im Familienkontext zu bewältigen sind.“

Warum die Aktion erlaubt ist

Folgende Ausnahmen, trotz Ausgangsbeschränkungen tagsüber draußen unterwegs sein zu dürfen, würden auch für das Geländespiel gelten, so Ebinger:

„Der Aufenthalt draußen zur Bewegung ist tagsüber nur allein, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder mit Angehörigen des eigenen Haushalts gestattet. Dazugehörige Kinder unter 14 Jahren werden hierbei nicht mitgezählt“, schreibt das Staatsministerium in einem Frage-Antwort-Katalog. Sogar Tagesausflüge sind mit dieser begrenzten Personenzahl erlaubt, „wenn es etwa um Wandern geht oder es allgemein der Bewegung dient“, so das Staatsministerium (Stand: 18. 12.).

Das Motto des Geländespiels des Evangelischen Jugendwerks: „Die Familien sind als FBI-Agenten unterwegs und ermitteln in einem spannenden Fall: Oft werden Hannas Träume wahr. Jetzt hat Hanna geträumt, dass ein neuer König geboren wurde – irgendwo in Bethlehem – und dass er in großer Gefahr ist. Die Familien bekommen den Auftrag, das Baby so schnell wie möglich zu finden.“

Mit der Handy-App „Actionbound“ werden die Familien zu den Akteuren der Weihnachtsgeschichte geleitet. Auf spielerische Weise bekommen sie so eine neue Perspektive auf das Weihnachtsgeschehen und können gemeinsam eine gute Stunde mit Spiele- und Rätselspaß mit ihren Eltern erleben.

Das braucht man zum Mitmachen

Die Teilnehmenden benötigen ein Handy mit der App Actionbound, die kostenlos herunterzuladen ist. Außerdem: Christbaumschmuck, den die Familien gerne weitergeben würden, ein Plastikbecher, ein Kieselstein, dem Wetter angepasste Kleidung, eine Bibel und Schreibzeug.

Der Actionbound sei der perfekte Sonntagsspaziergang oder Familiengottesdienst-Ersatz am Heiligen Abend. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, denn das Geländespiel kann einfach dann gemacht werden, wenn es den Familien passt. In den Kommunen gibt es unterschiedliche Startpunkte:

  • Beinstein (25.12.-3.1.): Ortsbücherei.
  • Bittenfeld (20.12-3.1.): Konrad-Beringer-Haus.
  • Endersbach (28.-30.12): CVJM-Haus.
  • Fellbach (19.-27.12): CVJM-Heim.
  • Hertmannsweiler-Bürg (24.-31. 12.): Grundschule Hertmannsweiler.
  • Hohenacker (2.-6.1): evangelisches Gemeindehaus.
  • Korb (19.-31.12): Steinreinacher Kirchturmruine.
  • Neustadt (21.-28.12): Paul-Gerhardt-Haus.
  • Oberberken (19.12.-6.1.): Am Säle.
  • Rommelshausen (19.12.-3.1.): Bürgerhaus.
  • Schmiden (23.-27. 12.): Dietrich-Bonhoeffer-Haus.
  • Oeffingen (19.-23. 12.): Spielplatz, Neckartalstraße 46.
  • Stetten (19. 12.-3. 1.): Wilhelms Hofladen.
  • Strümpfelbach (19. 12.-6. 1.): Schaukasten vor dem Backhaus.
  • Winnenden (19.-27. 12.): Haus der Kirche, Schaukasten CVJM.
  • Waiblingen, Martin Luther (19. bis 30. Dezember): Startpunkt am Rötepark, Spielplatz, mittlere Bank.
  • Waiblingen, Johannes unterm Kreuz (24.12.-6.1.): Bücherregal im Mikrozentrum.

Dort können die Teilnehmer einen Start-QR-Code scannen. Man kann den Code auch vorher scannen und den Bound herunterladen: www.ejw-waiblingen.de.

Das Evangelische Jugendwerk veranstaltet zusammen mit dem CVJM in 17 Ortschaften im Rems-Murr-Kreis für Familien mit Kindern im Grundschulalter ein weihnachtliches Geländespiel, und zwar zwischen dem 19. Dezember und dem 6. Januar. Motto der Aktion, die sich Familien-Actionbound nennt: „Wanted: König gesucht“.

„Wir glauben, dass Bewegung an der frischen Luft den Familien mit Kindern im Grundschulalter sehr guttut, gerade in der jetzigen Zeit des Lockdowns. Außerdem können die Kinder

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper