Rems-Murr-Kreis

Fellbacher Polizei ertappt bei Jugendschutz-Kontrollen erwachsene Drogen-Konsumenten

Polizistin
Symbolfoto. © ZVW/Gaby Schneider

Fellbacher Polizisten haben am Freitagabend (29.10.) und am Sonntagabend (31.10.) bei „Jugendschutzkontrollen“ in Fellbach vor allem 18- bis 30-Jährige bei Vergehen erwischt. Das bestätigte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Aalen auf Nachfrage dieser Zeitung. „Der Großteil waren Leute Mitte 20.“

Die Kontrollen hätten vor allem in Schmiden vor Diskotheken oder Lokalen stattgefunden. Bei den 30 Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz ging es vor allem um Marihuana-Besitz, in einigen Fällen um den Besitz von Amphetamin, Kokain oder Ecstasy. Die beschlagnahmten Mengen sprächen dafür, dass es sich größtenteils um Konsumenten handelt, so der Polizeisprecher. Zudem wurden drei Verstöße gegen das Waffengesetz festgestellt.

Im benachbarten Kernen-Rommelshausen haben Beamte des Polizeireviers Fellbach auch am Sonntagabend gegen 18.30 Uhr einen 15-Jährigen im Bereich der Rumold-Realschule kontrolliert. Dieser habe zunächst versucht, einen Joint (eine Marihuana-Zigarette) zu verstecken. Während der Kontrolle habe der Teenager die Flucht ergriffen, konnte aber von den Beamten eingeholt und festgehalten werden, berichtet die Polizei. Und weiter: „Der Jugendliche leistete nun erheblichen Widerstand gegen die vorläufige Festnahme, wobei beide Beamten leichte Verletzungen erlitten. Den 15-Jährigen erwarten nun gleich mehrere Strafanzeigen“, teilt die Polizei mit.

Zweieinhalb Stunden später, gegen 21 Uhr am Sonntagabend, kontrollierte die Polizei einen 14-Jährigen im Bereich des Busbahnhofs in Fellbach. Sie fanden bei dem Jugendlichen Tabakwaren, deren Besitz und Konsum laut Jugendschutzgesetz erst ab 18 erlaubt sind. „Im Verlauf der Kontrolle beleidigte der Teenager die Beamten mehrfach und bedrohte diese zudem. Der 14-Jährige muss nun mit einer Strafanzeige rechnen“, teilt die Polizei mit. Der alleinige Tabakbesitz wäre lediglich eine Ordnungswidrigkeit gewesen.

Fellbacher Polizisten haben am Freitagabend (29.10.) und am Sonntagabend (31.10.) bei „Jugendschutzkontrollen“ in Fellbach vor allem 18- bis 30-Jährige bei Vergehen erwischt. Das bestätigte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Aalen auf Nachfrage dieser Zeitung. „Der Großteil waren Leute Mitte 20.“

Die Kontrollen hätten vor allem in Schmiden vor Diskotheken oder Lokalen stattgefunden. Bei den 30 Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz ging es vor allem um Marihuana-Besitz, in einigen

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper