Rems-Murr-Kreis

Gewitter mit Starkregen im Rems-Murr-Kreis (20.7.): Umgestürzte Bäume und Bauzäune

Unwetter wetter symbol symbolbild symbolfoto
Symbolfoto. © Joachim Mogck

Schon am Mittwochnachmittag (20.7.) hatte der Deutsche Wetterdienst (DWD) Unwetterwarnung vor starkem Gewitter mit Sturmböen und Starkregen herausgegeben. Am Abend erreichten die Gewitter dann den Rems-Murr-Kreis: "Im Zeitraum zwischen 20.30 und 0.38 Uhr gab es im Rems-Murr-Kreis acht unwetterbedingte Einsätze", sagt ein Sprecher der Polizei in Aalen. 

Betroffen war der Welzheimer Wald

Verletzte habe es aber keine gegeben. Betroffen war offenbar vor allem der Welzheimer Wald. "Es handelte sich bei den Einsätzen vor allem um umgestürzte Bäume oder Bauzäune. Beispielsweise mussten Einsatzkräfte auf der Landesstraße L 1080 sowohl bei Welzheim als auch bei Rudersberg einen Baum und große Äste von der Fahrbahn entfernen. Die Straße war zeitweise nur einspurig befahrbar." Auch beim letzten Einsatz um 0.38 Uhr in Backnang handelte es sich um einen umgestürzten Baum auf einer Straße. 

Auswirkungen des Unwetters in den Nachbar-Landkreisen

Insgesamt habe es im Einsatzgebiet des Polizeipräsidiums Aalen, das auch den Landkreis Schwäbisch Hall und den Ostalbkreis umfasst, 40 unwetterbedingte Einsätze gegeben. Auch im Landkreis Ludwigsburg waren die Auswirkungen des Unwetters spürbar.

In Steinheim an der Murr (Kreis Ludwigsburg) ist gegen 22.30 Uhr eine Scheunendach durch eine starke Windböe eingestürzt.  Verletzte gab es Polizeiangaben zufolge nicht. Die Retter evakuierten vorsichtshalber ein angrenzendes Gebäude. Nach der Überprüfung konnten die Bewohner jedoch schnell wieder zurück in ihren Wohnungen. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 60.000 Euro geschätzt. 

Remsbahn: Bahnverkehr zwischen Schwäbisch Gmünd und Essingen zeitweise eingestellt.

Im Ostalbkreis war die Bahnstrecke zwischen Schwäbisch Gmünd und Essingen vorübergehend gesperrt. Wie die Polizei berichtet, schlugen gegen 20.50 Uhr Äste eines Baumes beim Bahnhof in Böbingen gegen die Oberleitung der Bahnstrecke, der Baum drohte umzustürzen. Die Störung dauerte bis etwa 23.30 Uhr.

Abkühlung

Die Temperatur fiel nach dem Gewitter merklich. Am Donnerstag werden im Kreis lediglich 29 Grad erreicht. 

Schon am Mittwochnachmittag (20.7.) hatte der Deutsche Wetterdienst (DWD) Unwetterwarnung vor starkem Gewitter mit Sturmböen und Starkregen herausgegeben. Am Abend erreichten die Gewitter dann den Rems-Murr-Kreis: "Im Zeitraum zwischen 20.30 und 0.38 Uhr gab es im Rems-Murr-Kreis acht unwetterbedingte Einsätze", sagt ein Sprecher der Polizei in Aalen. 

{element}

Betroffen war der Welzheimer Wald

Verletzte habe es aber keine gegeben. Betroffen war offenbar vor allem der

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper