Rems-Murr-Kreis

Glimpfliches Urteil für jugendlichen Axt-Schläger aus Großerlach

Landgericht
Gerichstssaal im Landgericht Stuttgart. © ALEXANDRA PALMIZI

Zwei Jahre Jugendstrafe auf Bewährung für Schläge mit der Axt – ein 17-Jähriger muss in einer stationären Jugendhilfeeinrichtung bleiben und dort eine Ausbildung machen: Eine durchaus unerwartete Wendung nahm der Landgerichtsprozess um einen aufsehenerregenden Kriminalfall in Großerlach.

Vor der Jugendkammer des Stuttgarter Landgerichts war die Sache als versuchter Mord angeklagt, doch übrig blieb am Ende gefährliche Körperverletzung und Besitz einer verbotenen Waffe: Es war eine Axt,

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion