Rems-Murr-Kreis

Inzidenz unter 35: Wo gilt im Rems-Murr-Kreis noch eine Testpflicht?

Coronatest
In einigen Bereichen entfällt vom Donnerstag, 10. Juni, an im Rems-Murr-Kreis die 3-G-Pflicht (getestet, genesen oder geimpft). © Gabriel Habermann

Das ging jetzt doch schneller als gedacht mit den Lockerungen. Allerdings ist es schwer, den Überblick zu behalten, was jetzt wo gilt und in welchen Bereichen die Testpflicht, beziehungsweise genauer die 3-G-Pflicht (getestet, geimpft oder genesen), aufgehoben wurde und in welchen nicht. Und: Wie sieht's in unseren Nach-Landkreisen aus?

Wegfall der Testpflicht für Außenbereiche

Weil im Rems-Murr-Kreis die Inzidenz an fünf aufeinanderfolgende Tagen unter 35 liegt, entfällt ab Donnerstag, 10. Juni, die 3-G-Pflicht für Außenbereiche von Gastronomie, Veranstaltungen und Einrichtungen. Das heißt, es muss kein (!) aktuelles negatives Coronatest-Ergebnis, Genesenen- oder Impfnachweis mehr vorgelegt werden:

  • bei Besuchen im Freibad,
  • in der Außen-Gastronomie (zum Beispiel im Biergarten oder im Café),
  • bei Open-Air-Veranstaltungen,
  • beim Sport im Freien.

Die Einhaltung der AHA-Regeln, Kontaktbeschränkungen und Angabe persönlicher Daten sind aber weiter geboten.

Private Feiern in der Gastronomie mit Testpflicht möglich

Feiern im Gastgewerbe sind ohne Tanz bei bleibender U-35-Inzidenz ab Donnerstag, 10. Juni, im Rems-Murr-Kreis mit bis zu 50 Personen innen und außen erlaubt. Anders als bei den Kontaktbeschränkungen zählen hier auch geimpfte und genesene Personen mit. Es herrscht 3-G-Pflicht.

Für Feiern, die nicht im Gastgewerbe stattfinden, gelten lediglich die Kontaktbeschränkungen und eine Zusatzregel: bis zu zehn Personen aus drei Haushalten, Geimpfte, Genesene und Kinder bis einschließlich 13 Jahre nicht mitgerechnet. Zusätzlich dürfen fünf Kinder bis einschließlich 13 Jahre aus fünf weiteren Haushalten dazukommen.

Keine Testpflicht mehr im Einzelhandel

Wegen einer U-50-Inzidenz gelten schon seit Dienstag, 8. Juni, folgende Regeln für den Einzelhandel im Rems-Murr-Kreis:

  • Testpflicht entfällt: Man muss als Kunde im Einzelhandel also weder einen gültigen Coronatest noch einen Impf- oder Genesenennachweis vorzeigen.
  • Geschäfte mit weniger als zehn Quadratmetern Verkaufsfläche: maximal ein Kunde. Geschäfte mit bis zu 800 Quadratmetern: ein Kunde pro zehn Quadratmeter Verkaufsfläche. Für die darüber hinausgehende Fläche gilt: ein Kunde pro 20 Quadratmeter (gilt nicht für den Lebensmittelhandel).
  • Maskenpflicht besteht auch vor den Geschäften und auf den Parkplätzen.

Keine Testpflicht für Kultur- und Freizeiteinrichtungen

Archive, Büchereien und Bibliotheken und Galerien, Gedenkstätten und Museen, Freizeitparks und -einrichtungen (Minigolf, Reitanlagen, Golfplätze, Tennisplätze, Hochseilgärten, Bootsverleih etc.), zoologische und botanische Gärten dürfen unter Beachtung der AHA-Regelungen öffnen. Hier herrscht keine 3-G-Pflicht mehr.

Kulturveranstaltungen innen mit, außen ohne Testpflicht

Für Theater, Opern, Kulturhäuser, Kinos und Ähnliches gilt innen eine Begrenzung auf 250 Personen und außen auf 750 Personen bei einer dauerhaften U-35-Inzidenz. Für alle Veranstaltungen gelten AHA-Regeln, Kontaktedokumentation und 3-G-Pflicht. Nur für Open-Air-Veranstaltungen kann die Testpflicht entfallen.

Bildungsveranstaltungen innen mit, außen ohne Testpflicht

Lehrveranstaltungen an Hochschulen und Akademien sind innen mit maximal 250 Personen gestattet. Vortrags- und Informationsveranstaltungen können mit bis zu 750 Personen außen und mit bis zu 250 Personen innen stattfinden. Für Volkshochschulen, Musik-, Kunst- und Tanzschulen sowie vergleichbare Einrichtungen gilt sowohl innen als auch außen eine Obergrenze von 20 Schülerinnen und Schülern. Die 3-G-Pflicht bleibt vorerst bestehen, entfällt nur bei Vearnstaltungen im Freien.

Testpflicht bei Sport und Fitness entfällt nur außen

Kontaktarmer Freizeit- und Amateursport kann außen, aber auch wieder in Sportanlagen, -stätten und -studios innen, mit einer Person pro zehn Quadratmeter stattfinden. Sportstätten und -anlagen mit geringer Fläche können unabhängig von der Größe bis zu 20 Personen die Nutzung gestatten (dies gilt allerdings nicht für Sportstudios).

Die Testpflicht entfällt bei dauerhafter U-35-Inzidenz nur für Sport im Freien.

Außerhalb des organisierten Vereinssports gelten auch auf Sportanlagen die Kontaktbeschränkungen.

Sonstige Veranstaltungen mit Testpflicht

Veranstaltungen wie Gremiensitzungen oder Betriebsversammlungen in Vereinen, Betrieben oder Ähnliches können mit bis zu 500 Personen außen oder mit bis zu 250 Personen innen stattfinden. Für Messen, Ausstellungen und Kongresse gilt eine Begrenzung der Personenzahl nach Fläche. Für Innenräume gelten AHA-Regeln, Kontaktedokumentation und 3-G-Pflicht. Nur für Veranstaltungen im Freien kann die 3-G-Pflicht bei dauerhafter U-35-Inzidenz entfallen.

Und im Bereich des Tourismus?

Touristische Übernachtungen in Beherbergungsbetrieben (Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen, Campingplätze) sind wegen der dauerhaften U-100-Inzidenz (erster Öffnungsschritt des Lockdowns der „Bundesnotbremse“) bereits seit 31. Mai wieder im Rems-Murr-Kreis erlaubt. Gäste ohne Genesenen- oder Impfnachweis müssen während des Aufenthalts alle drei Tage einen negativen Schnelltest vorlegen. Außer die Übernachtungen finden, wie etwa auf Campingplätzen, im Freien statt. Daran ändert sich vorerst nichts.

Auch für touristischen Verkehr (Reisebusse, Seilbahnen, Ausflugsschiffe, Museumsbahnen) bleibt die 3-G-Pflicht bestehen. Zudem müssen sich Start- und Zielort in einer Region mit einer Inzidenz von unter 100 befinden.

Touristische Veranstaltungen wie Museumsführungen sind mit bis zu 20 Personen erlaubt, mit Abstand, Maske und 3-G-Pflicht. Im Freien, bei Natur- oder Stadtführungen, kann auf die 3-G-Pflicht verzichtet werden, auf die AHA-Regeln nicht.

Und was ist mit körpernahen Dienstleistungen?

Körpernahe Dienstleistungen von

  • Kosmetikstudios,
  • Nagelstudios,
  • Kosmetischer Fußpflege,
  • Massagestudios,
  • Tattoo- und Piercingstudios,
  • Laser- und IPL-Studios für kosmetische Behandlungen,
  • Friseurbetrieben,
  • Barbershops,
  • Sonnenstudios und Solarien sowie
  • Massagestudios
sind seit 31. Mai im Rems-Murr-Kreis wegen einer Inzidenz von unter 100 unter folgenden Bedingungen erlaubt:
  • Während des gesamten Aufenthalts in der Einrichtung und der Dauer der Dienstleistung müssen alle Beteiligten medizinische Masken tragen. Ist dies nicht möglich (zum Beispiel bei einer Rasur) wird ein tagesaktueller Corona-Test oder überwachter Corona-Selbsttest benötigt oder ein Genesenen- oder Impfnachweis.
  • Termine nur mit vorheriger Vereinbarung.

Weiterhin geschlossen bleibt das Prostitutionsgewerbe.

Welche Lockerungen gibt’s in unseren Nachbarkreisen

In folgenden Nachbarkreisen des Rems-Murr-Kreises kommen die durch die U-35-Inzidenz bedingten Lockerungen noch nicht zum Tragen, weil die Inzidenz noch nicht fünf Tage in Folge unter 35 lag – das bedeutet zum Beispiel, es herrscht dort weiterhin die 3-G-Pflicht, auch beim Freibad-Besuch, bei Open-Air-Veranstaltungen oder in der Außen-Gastronomie:

  • Stadtkreis Stuttgart (U-50-Inzidenz-Lockerungen seit Montag, 7. Juni; Inzidenz am 8. Juni: 35,7).
  • Landkreis Ludwigsburg (U-50-Inzidenz-Lockerungen seit Mittwoch, 9. Juni; Inzidenz am 8. Juni: 35,2).
  • Landkreis Schwäbisch Hall (U-50-Lockerungen seit Mittwoch, 9. Juni; Inzidenz am 8. Juni: 33,5).
  • Ostalbkreis (U-50-Lockerungen seit 9. Juni; Inzidenz am 8. Juni: 28,3).

Der Landkreis Heilbronn kann U-35-Inzidenz-Lockerungen und den Wegfall der 3-G-Pflicht für Außenbereiche genauso wie der Rems-Murr-Kreis zum 10. Juni verfügen. Die Inzidenz bei unserem nordwestlichen Nachbarn liegt seit Samstag, 5. Juni, bei unter 35. Am 8. Juni lag sie bei 24,4.

Nur die Landkreise Esslingen und Göppingen waren früher dran:

  • Landkreis Esslingen (U-35-Inzidenz-Lockerungen seit Dienstag, 8. Juni; Inzidenz am 8. Juni: 25,0).
  • Landkreis Göppingen (U-35-Inzidenz-Lockerungen seit Mittwoch, 9. Juni; Inzidenz am 8. Juni: 21,3).

Das ging jetzt doch schneller als gedacht mit den Lockerungen. Allerdings ist es schwer, den Überblick zu behalten, was jetzt wo gilt und in welchen Bereichen die Testpflicht, beziehungsweise genauer die 3-G-Pflicht (getestet, geimpft oder genesen), aufgehoben wurde und in welchen nicht. Und: Wie sieht's in unseren Nach-Landkreisen aus?

Wegfall der Testpflicht für Außenbereiche

Weil im Rems-Murr-Kreis die Inzidenz an fünf aufeinanderfolgende Tagen unter 35 liegt, entfällt ab

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper