Rems-Murr-Kreis

Jetzt wieder am Start: Die Freizeitbusse des VVS mit Fahrradanhänger

waldbus
Der Waldbus hat einen Fahrradanhänger, der vor dem Start in Schorndorf beladen wird. © Archivfoto Bernhardt

Zu wenig Puste, um die Hügel in der Region hinaufzuradeln? Kein Problem, die Rad- und Freizeitbusse starten in die Saison und bringen Radler wieder „auf die Höhe“. Dank der Freizeitbusse mit Anhänger kommen Ausflügler bequem zu den Ausgangspunkten für ihre Touren. In den Bussen gilt der reguläre VVS-Tarif, das Fahrrad darf kostenlos mit. Der Wanderbus „Schwäbische Alb“ fährt diese Saison ohne Fahrradanhänger, weil die Gutenberger Steige gesperrt ist. Am 1. Mai geht’s los, dann drehen die Busse wieder bis Herbst ihre Runden.

Weitere Infos zum Thema Rad- und Wanderbusse sind auch auf dem VVS-Freizeitportal unter orange-seiten/freizeitbusse.de zu finden.

  • Der „Waldbus“ (Linie 265) fährt einen Rundkurs ab Schorndorf über Rudersberg, Welzheim, Alfdorf, Kaisersbach und Althütte und wieder zurück nach Schorndorf. Er ist sonn- und feiertags auf der Strecke.
  • Der „Limesbus“ bringt seine Fahrgäste an Samstagen, Sonn- und Feiertagen auf zwei Strecken zu den Stationen des Limes: „Süd“ (Linie 375) über den Fornsbacher Waldsee nach Kirchenkirnberg und nach Kaisersbach, sonn- und feiertags sogar bis nach Welzheim. Der nördliche Kurs (Linie 372) verläuft über Grab, Mainhardt und Großerlach zurück nach Murrhardt.
  • Der „Räuberbus“ (Linie 385) ist samstags, sonn- und feiertags von Sulzbach über Spiegelberg nach Wüstenrot unterwegs.
  • Der „Berg- und Talbus“ (Linie 467) ist an Samstagen sowie an Sonn- und Feiertagen zwischen dem Backnanger Bahnhof und Prevorst in den Löwensteiner Bergen im Einsatz.
  • Der Rad- und Wanderbus „Reußenstein“ (Linien 170) fährt an Sonn- und Feiertagen ab Kirchheim/Teck zum Parkplatz Reußenstein oberhalb von Neidlingen.
  • Die Rad- und Wanderbusse „Schwäbische Alb“ (Linie 177.1) bringen Ausflügler samstags von Oberlenningen bis nach Schopfloch. Wegen der Bauarbeiten an der Gutenberger Steige entfällt an Sonn- und Feiertagen die Strecke bis nach Westerheim und Laichinger Tiefenhöhle.
  • Der Rad- und Wanderbus „Schopflocher Alb“ (Linie 176) fährt jeden Samstag, Sonn- und Feiertag von Kirchheim/Teck über Dettingen, Bissingen, Ochsenwang bis zum Naturschutzzentrum Schopflocher Alb in Lenningen-Schopfloch.
  • Der Freizeitbus „Blaue Mauer“ pendelt zwischen Neuffen und Owen an Sonn- und Feiertagen.
  • Die „Stromer"-Freizeitbusse (Linie 572) pendeln samstags sowie an Sonn- und Feiertagen von Bietigheim-Bissingen über Löchgau, Erligheim, Bönnigheim und Freudental bis ins Kirbachtal und machen auch einen Abstecher zum Erlebnispark Tripsdrill.
  • Der „WeinKulTourer“ (Linie 464) ist an Sonn- und Feiertagen von Marbach über die Weinorte Großbottwar, Mundelsheim und Hessigheim nach Besigheim unterwegs.

Zu wenig Puste, um die Hügel in der Region hinaufzuradeln? Kein Problem, die Rad- und Freizeitbusse starten in die Saison und bringen Radler wieder „auf die Höhe“. Dank der Freizeitbusse mit Anhänger kommen Ausflügler bequem zu den Ausgangspunkten für ihre Touren. In den Bussen gilt der reguläre VVS-Tarif, das Fahrrad darf kostenlos mit. Der Wanderbus „Schwäbische Alb“ fährt diese Saison ohne Fahrradanhänger, weil die Gutenberger Steige gesperrt ist. Am 1. Mai geht’s los, dann drehen die

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper