Rems-Murr-Kreis

Keine VVS-Preiserhöhung: Eine Million Euro Kosten

Fahrkartenautomat_0
Symbolbild. © Joachim Mogck

Waiblingen/Stuttgart.
Um 1,9 Prozent sollen die Fahrpreise im Verkehrsverbund Stuttgart im nächsten Jahr steigen, wenn’s nach den Betreibern der Busse, U- und S-Bahnen geht. Würde jedoch auf diese Tariferhöhung verzichtet, kostet dies den Rems-Murr-Kreis rund eine Million Euro jährlich, sagt eine Sprecherin des Landratsamtes. Im Entwurf des Kreisetats 2020 hat der Rems-Murr-Kreis rund 28 Millionen Euro für den Öffentlichen

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion