Rems-Murr-Kreis

Kommentar zum Kinderimpfen: Nicht jammern und zetern, sondern entscheiden

Impfung für Kinder
Ein Kinderarzt impft ein siebenjähriges Mädchen gegen das Covid-19-Virus. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa © Jan Woitas

Kinder ab fünf Jahren gegen Covid-19 impfen oder nicht? Heiß wird darüber gestritten. Einige Eltern werfen Kinderärzten/-innen wahlweise an den Kopf, dem gleichgeschalteten Mainstream zum Opfer gefallen zu sein – oder dem Kind eine schützende Impfung verweigern zu wollen.

Ruhig durchatmen. Es gibt zum Thema Kinderimpfen lauter gute Nachrichten: Ein eigens für Kinder dosierter Impfstoff liegt jetzt vor. Die Ständige Impfkomission hat ihre Empfehlung abgegeben. Wer möchte, kann für sein

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion