Rems-Murr-Kreis

Krank trotz Corona-Impfung: Impfdurchbrüche im Rems-Murr-Kreis und darüber hinaus

Intensivstation
Ist die Anzahl der Covid-Patienten mit Impfdurchbrüchen in den Kliniken wirklich so hoch, wie manche behaupten? © Adobestock/Pirke

Eine Dosis Johnson & Johnson reicht eher nicht – die Ansage der Ständigen Impfkommission ist klar. Aber wie unzuverlässig ist der Stoff? Wie viele Menschen im Rems-Murr-Kreis sind betroffen? Und wie groß ist die Gefahr von Impfdurchbrüchen bei anderen Vakzinen? Eine Bestandsaufnahme.

Ein Impfdurchbruch liegt vor, wenn jemand, obwohl vollständig geimpft, und bei dem die letzte Impfung mindestens 14 Tage zurückliegt, eine per PCR-Test bestätigte Covid-Infektion mit

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion