Rems-Murr-Kreis

Kreissparkasse Waiblingen: Nachhaltiger Fond erneut ausgezeichnet

Sparkassen-S an der Fassade
Fonds der Kreissparkasse ausgezeichnet. © Kreissparkasse Waiblingen

Schon zum zweiten Mal erhielt der Fonds „RM Vermögensstrategie Nachhaltigkeit“ der Kreissparkasse das FNG-Siegel des Forums für nachhaltige Geldanlagen. Um das FNG-Siegel zu erhalten, muss ein Fonds strenge Mindestanforderungen erfüllen. Es geht um Menschen- und Arbeitsrechte, Umweltschutz, Korruption.  Wer auf der Internetseite des FNG-Siegels nach Fonds sucht, kann Ausschlusskriterien festlegen, beispielsweise fossile Brennstoffe, grüne Gentechnik oder umweltschädliches Verhalten ganz allgemein. Beim sozialen Aspekt können beispielsweise Kinderarbeit, Pornografie, Tierversuche, Glücksspiel und Verstöße gegen Waffensperrverträge ausgeschlossen werden.

Die Nachfrage nach nachhaltigen Fonds wird immer größer. Immer mehr Menschen wollen ihr Geld in Unternehmen investieren, deren Strategie ökologisch verträglich ist und die ihrer sozialen Unternehmensverantwortung gerecht werden, so die Pressemitteilung der Kreissparkasse. Die Kreissparkasse Waiblingen bietet ihren Kunden seit Anfang 2020 den RM Vermögensstrategie Nachhaltigkeit deshalb als exklusiven Fonds an. „Wir wollten für unsere Kunden einen Fonds, der den Nachhaltigkeitsgedanken umsetzt und gleichzeitig eine möglichst gute Rendite bietet“, so Ralph Walter vom Vorstand der Kreissparkasse. Die LBBW AM habe deshalb den Fonds nach den Vorstellungen der Kreissparkasse Waiblingen entwickelt. Die LBBW AM ist eine hundertprozentige Tochter der Landesbank Baden-Württemberg. Sie hat die Verantwortung für das „Asset Management“, also die Vermögensverwaltung durch eine Bank.

Der Fonds kombiniere, so die Kreissparkasse, die Stabilität der Rentenmärkte mit den Wachstumschancen ertragsstarker Anlageklassen. Er berücksichtige dabei nachhaltige Aspekte.

Schon zum zweiten Mal erhielt der Fonds „RM Vermögensstrategie Nachhaltigkeit“ der Kreissparkasse das FNG-Siegel des Forums für nachhaltige Geldanlagen. Um das FNG-Siegel zu erhalten, muss ein Fonds strenge Mindestanforderungen erfüllen. Es geht um Menschen- und Arbeitsrechte, Umweltschutz, Korruption.  Wer auf der Internetseite des FNG-Siegels nach Fonds sucht, kann Ausschlusskriterien festlegen, beispielsweise fossile Brennstoffe, grüne Gentechnik oder umweltschädliches Verhalten ganz

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper