Rems-Murr-Kreis

Kurzarbeit bei Kärcher verlängert, keine Kurzarbeit bei Stihl

C66A0558
Trotz Coronakrise geht's bei Stihl bergauf. © Benjamin Büttner

„Stihl konnte in den letzten Monaten die Produktion im deutschen Stammhaus zu jeder Zeit aufrechterhalten“, sagt Unternehmenssprecher Dr. Stephan Caspari. „Von unseren weltweiten Produktionsstandorten für Komponenten und von Lieferanten ließen wir vorhandene Bestände vorzeitig zu den Stihl-Montagewerken liefern, um weitermontieren zu können, falls die Lieferkette abbrechen sollte. Obwohl rund 80 Lieferanten ihre Werke schließen mussten, konnten wir so zum Beispiel in Deutschland auf die

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion