Rems-Murr-Kreis

Lotterie Eurojackpot: Schorndorfer gewinnt über 890.000 Euro

Geld Geldscheine Bargeld Symbol Symbolbild
Symbolfoto. © Pixabay/moerschy

In Schorndorf dürften gerade einige Sektkorken knallen: Ein Tipper aus der Daimlerstadt war bei der ersten Ziehung des Eurojackpots am Freitagabend (25.03.) in der finnischen Hauptstadt Helsinki erfolgreich.

Gewinner ist noch unbekannt, Geld wurde noch nicht abgeholt

Der Schorndorfer verzeichnete die fünf Gewinnzahlen 11, 20, 31, 35 und 46. Mit der Zahl 6 stand auch einer der beiden Zusatzzahlen der europäischen Lotterie auf der Spielquittung. Der Treffer im zweiten Gewinnrang ist genau 890.916 Euro wert - und das komplett steuerfrei.

Um wen es sich bei dem glücklichen Gewinner handelt, ist noch nicht bekannt. Laut Lotto Baden-Württemberg gab der Tipper oder die Tipperin den Spielschein anonym in einer Lotto-Annahmestelle in Schorndorf ab. Um an die rund 890.000 Euro zu kommen, ist die gültige Spielquittung erforderlich. Diese kann der Gewinner in jeder Annahmestelle in Baden-Württemberg oder direkt in der Stuttgarter Lotto-Zentrale einreichen.

Da der Jackpot bei der Ziehung am Freitag nicht geknackt wurde, liegt dieser bei der nächsten Ziehung am Dienstag (29.03.) bei rund 16 Millionen Euro.

Hintergrund zum Eurojackpot 

Die 2012 gestartete Lotterie gibt es mittlerweile in 18 europäischen Ländern. Die Ziehung findet immer freitags und ab nächster Woche auch dienstags in der finnischen Hauptstadt Helsinki statt. Die Euro-jackpot-Spielformel lautet 5aus50 und 2aus12. Das heißt, der Jackpot wird mit fünf richtigen Zahlen und zwei Zusatzzahlen geknackt. Insgesamt können in zwölf Gewinnklassen Treffer erzielt werden. Der Gewinntopf kann auf bis zu 120 Millionen Euro (Chance 1 : 140 Millionen) ansteigen. Der Spieleinsatz liegt bei zwei Euro pro Tipp.