Rems-Murr-Kreis

Michael Maier aus Schwaikheim gewinnt den Jungwinzer-Cup 2021

IMG_3529
Von links: Daniel Kuhnle, Holger Siegle, Anja Off, Michael Maier und Andras Dobler. © Privat

In einem packenden Finale wurde nach sechs Wochen Spielzeit der Sieger des Jungwinzer-Cups 2021 ermittelt. Die Austragung des Finalspiels fand am 18. Juni beim Weingut Klopfer in Weinstadt statt. Eine Übertragung erfolgte per Livestream auf Instagram. Das Finale, sowie alle Vorrundenpartien sind zusätzlich noch auf dem Youtube-Kanal der Jungwinzer zu sehen.

Arena-Atmosphäre

Ohne Publikum, aber dafür mit Holger Siegle (#0711weinfluencer) als affinen Moderator, starteten die Jungwinzer am vergangenen Freitag in das Endspiel des Jungwinzer-Cups 2021. Bereits seit dem 7. Juni konnte das Finalpaket mit allen vier Gruppensiegern über den Jungwinzer-Shop erworben und am Finaltag mit Liveübertragung über Instagram verkostet werden.

Getreu der wahren Fußball-Europameisterschaft, erfolgte der große Showdown mit etwas Arena-Atmosphäre in der Vinothek des Weinguts Klopfer in Weinstadt. Publikum war nicht zugelassen, jedoch verfolgten die fachkundigen Teilnehmer an ihren jeweiligen Endgeräten das Finale der Weingüter Dobler und Kuhnle (beide aus Weinstadt), dem Weingut Maier aus Schwaikheim, sowie der "next generation" (Fellbacher Weingärtner).

Die Abstimmung erfolgte direkt am selben Abend per Online-Voting. Dabei konnte Michael Maier vom Weingut Maier aus Schwaikheim mit seinem 2018er Lemberger Selektion trocken den Titel des Jungwinzer Cups erlangen. Trotz der sommerlichen Temperaturen konnte sich dieser eher kräftige Rotwein, auch weil gut gekühlt, gegenüber der starken Konkurrenz durchsetzen, heißt es.

Insgesamt sechs Wochen dauerte das interaktive Turnier um den wohl wichtigsten Wanderpokal der Weinwelt, bei dem 16 Jungwinzer in vier unterschiedlichen Kategorien gegeneinander antraten.

„Das Turnier war ein voller Erfolg! Ich glaube, wir hatten allesamt großen Spaß - sowohl die verkostenden ‘Fans’ als auch wir Jungwinzer als ‘Spieler’. Das absolute Highlight war natürlich das große Finalspiel“, resümierte Christoph Kern, Geschäftsführer der Jungwinzer Stuttgart.

Wer den Jungwinzer-Cup in diesem Jahr verpasst hat, kann das Finalpaket für 40 Euro, sowie das 16er-Paket mit allen teilnehmenden Jungwinzer-Weine weiterhin im Online-Shop unter www.jungwinzer-stuttgart.com/jungwinzercup bestellen.

Die Platzierungen

  • 1. Platz: Weingut Maier, Michael Maier, Schwaikheim, mit einem 2018er Lemberger Selektion trocken.
  • 2. Platz: Weingut Dobler, Andreas Dobler, Weinstadt, mit einem 2019er Sauvignon Blanc trocken „3 Stern“.
  • 3. Platz: Weingut Kuhnle, Daniel Kuhnle, Weinstadt, mit einem 2020er Sauvignon Blanc feinherb.
  • 4. Platz: Fellbacher Weingärtner, nextgeneration, mit einem 2019er Riesling ng trocken.