Rems-Murr-Kreis

Nach Tötungsdelikt am Bahnhof Endersbach: Urteil ist gefallen

fotobahnhofendersbach
Mit rot-weißem Flatterband wurde der Tatort am Bahnsteig in Endersbach abgesichert. © Gaby Schneider

Wegen Totschlags ist ein mittlerweile 18-Jähriger zu einer Jugendstrafe von fünf Jahren verurteilt worden. Am Morgen des 4. Juni 2021 war am Endersbacher Bahnhof ein Toter aufgefunden worden, der ganz offensichtlich an massiver Gewalteinwirkung gestorben war. Bereits tags darauf wurde der damals noch 17-Jährige festgenommen. Weil der jetzt Verurteilte bei der Tat noch minderjährig war, wurde die Verhandlung am Landgericht unter Ausschluss der Öffentlichkeit geführt. Das Urteil ist diesen Freitag gefallen.

Laut einem Sprecher des Landgerichts waren sich der jetzt 18-Jährige und sein späteres Opfer, ein 48-jähriger Mann, in der Nacht vom 3. auf den 4. Juni am Bahnhof Endersbach begegnet. Über mehrere Stunden hätten die beiden dort gemeinsam Alkohol konsumiert.

Nach Überzeugung des Gerichts befand sich der damals 17-Jährige in angetrunkenem, aber nicht volltrunkenem Zustand, als er gegen 5 Uhr morgens „ohne rechtfertigenden Grund“ begann, seinen Trinkkumpan mit Faustschlägen und Tritten zu attackieren. Der Jugendliche versuchte gar, den 48-Jährigen auf die Gleise zu ziehen. Als sein Opfer schon zu Boden gegangen war, versetzte der junge Mann ihm laut dem Gerichtssprecher „weiterhin wuchtige Tritte und Schläge, darunter heftige Schläge gegen den Kopf“. Der 48-Jährige verstarb noch am Bahnsteig.

Eine Einschränkung der Schuldfähigkeit des jetzt Verurteilten hat die Kammer nicht festgestellt.

Wegen Totschlags ist ein mittlerweile 18-Jähriger zu einer Jugendstrafe von fünf Jahren verurteilt worden. Am Morgen des 4. Juni 2021 war am Endersbacher Bahnhof ein Toter aufgefunden worden, der ganz offensichtlich an massiver Gewalteinwirkung gestorben war. Bereits tags darauf wurde der damals noch 17-Jährige festgenommen. Weil der jetzt Verurteilte bei der Tat noch minderjährig war, wurde die Verhandlung am Landgericht unter Ausschluss der Öffentlichkeit geführt. Das Urteil ist diesen

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper