Rems-Murr-Kreis

Neues von den Falken auf dem Fellbacher Schwabenlandtower: Das zweite Ei

Falken
Die Falkenkamera des Fellbacher Nabus im Nistkasten auf dem Schwabenlandtower hat’s dokumentiert: Zwei Eier! © Nabu Fellbach

Die Falkendame, die gemeinsam mit ihrem Partner den Nistkasten in luftiger Höhe, nämlich auf dem Fellbacher Schwabenlandtower, bezogen hat, war fleißig: Am Mittwoch, 9. März, kurz nach 23 Uhr, so heißt’s auf der Homepage der Falcommunity, hat sie das zweite Ei gelegt. Das erste Ei kam am Montag, 7. März. Damit ist die Falkendame voll im Zeitplan: Falken legen ihre Eier üblicherweise im Abstand von zwei bis drei Tagen.

Am Freitag, 11. März, saß sie dann sehr ausgiebig auf ihrem Gelege und wirkte etwas ermattet, während der Wind die Federn wippen ließ.

Wanderfalken legen üblicherweise drei bis vier Eier und bebrüten diese 34 bis 38 Tage lang. Hält sich die Falkendame an diese Regel, sollte Samstag oder spätestens Sonntag das nächste Ei für Freude sorgen.

Die Falkendame, die gemeinsam mit ihrem Partner den Nistkasten in luftiger Höhe, nämlich auf dem Fellbacher Schwabenlandtower, bezogen hat, war fleißig: Am Mittwoch, 9. März, kurz nach 23 Uhr, so heißt’s auf der Homepage der Falcommunity, hat sie das zweite Ei gelegt. Das erste Ei kam am Montag, 7. März. Damit ist die Falkendame voll im Zeitplan: Falken legen ihre Eier üblicherweise im Abstand von zwei bis drei Tagen.

{element}

Am Freitag, 11. März, saß sie dann sehr ausgiebig auf

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper