Rems-Murr-Kreis

Ortsdurchfahrt von Kirchberg an der Murr gesperrt: Was Anwohner beachten müssen

Umleitung
Symbolfoto. © Pixabay

Das Landratsamt des Rems-Murr-Kreises saniert die Kreisstraße K1834 im Bereich der Ortsdurchfahrt von Kirchberg an der Murr. Die Arbeiten beginnen am 1. August und dauern voraussichtlich bis 25. September. Im Rahmen der Instandsetzung wird die alte Straße zehn Zentimeter tief abgefräst. Anschließend wird eine sechs Zentimeter starke Asphaltbinderschicht sowie eine vier Zentimeter starke Asphaltdeckschicht eingebaut.

Wie gebaut wird

Die Baumaßnahme erfolgt in drei Abschnitten:

  • Der erste Bauabschnitt verläuft von der Einmündung der Bahnhofstraße / Marbacher Straße in Richtung Rathaus bis zur Ecke Rielingshäuser Straße.
  • Der zweite Bauabschnitt verläuft von der Rielingshäuser Straße bis zur Landesstraße L1114 (Burgstaller Straße).
  • Der dritte von der Bahnhofstraße / Marbacher Straße Richtung Erdmannhausen.

Für die Arbeiten ist eine Vollsperrung im jeweiligen Bauabschnitt notwendig, heißt es in einer Mitteilung vom Freitag (29.07.). Eine Umleitung wird für die gesamte Bauzeit ausgeschildert. Von der Sperrung ist auch der ÖPNV betroffen: Der Ortsbus entfällt während der kompletten Bauzeit. Dafür wird die Buslinie 455 (Backnang – Burgstall) bis nach Kirchberg erweitert. 

Der Zugang der Anwohnerinnen und Anwohner zu ihren Grundstücken ist im jeweils gesperrten Bauabschnitt nur nach Rücksprache mit der Baufirma und auch nicht in allen Bauphasen möglich. Für die Abfallentsorgung wurden in Abstimmung mit dem zuständigen Entsorgungsunternehmen Schäf eigens für die betroffenen Anlieger Sammelstellen eingerichtet.

Über die Sammelstellen ist die Abfallentsorgung über die gesamte Bauzeit gewährleistet. Die betroffenen Anlieger wurden hierüber in einem separaten Schreiben informiert.

 

 

Das Landratsamt des Rems-Murr-Kreises saniert die Kreisstraße K1834 im Bereich der Ortsdurchfahrt von Kirchberg an der Murr. Die Arbeiten beginnen am 1. August und dauern voraussichtlich bis 25. September. Im Rahmen der Instandsetzung wird die alte Straße zehn Zentimeter tief abgefräst. Anschließend wird eine sechs Zentimeter starke Asphaltbinderschicht sowie eine vier Zentimeter starke Asphaltdeckschicht eingebaut.

Wie gebaut wird

Die Baumaßnahme erfolgt in drei

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper