Rems-Murr-Kreis

Reise-Rückkehrer in Winnenden Pandemie-Treiber – und in Waiblingen, Schorndorf?

Fluggäste
40 Prozent der derzeit Infizierten in Winnenden sind zuvor aus dem Kosovo eingereist. In einem der am Donnerstag (2.9.) gemeldeten zwei neuen Corona-Todesfälle im Rems-Murr-Kreis handelt es sich um eine circa 80-jährige, ungeimpfte Person mit Vorerkrankungen, die jüngst aus dem Kosovo nach Winnenden zurückgekehrt war. © Pixabay

„Reise-Rückkehrende beziehungsweise Einreisen aus dem Ausland spielen eine sehr große Rolle bei der vierten Corona-Welle in Winnenden“, sagt Emely Rehberger, Sprecherin der Winnender Stadtverwaltung. Von den 38 Infizierten in Quarantäne am Donnerstag (2.9.), sei rund die Häfte, nämlich 20 Fälle, auf Reiserückkehrer oder Eingereiste zurückzuführen. „Die Einreise dieser Infizierten erfolgte je einmal aus Bulgarien, Kroatien und Bosnien-Herzegowina sowie zweimal aus Griechenland und 15-mal aus

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich