Rems-Murr-Kreis

Rems-Murr-Kreis: Die Malteser stiften eine Corona-Medaille

Covid-19_Bild_3
Sven Knödler (links), Geschäftsführer des DRK Rems-Murr, zusammen mit Edmund Baur, Bezirksgeschäftsführer der Malteser, bei der Verleihung der Corona-Medaille. © privat

Der Malteserorden, genauer der „Souveräne Ritter- und Hospitalorden vom Heiligen Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta“, hat „als Zeichen der Dankbarkeit gegenüber denjenigen, die in Notsituationen Hilfe leisten“, eine Einsatz-Medaille gestiftet. Der Anlass: die Corona-Pandemie. Ausgezeichnet wurde auch ein Nicht-Malteser, nämlich Sven Knödler, Geschäftsführer des DRK Rems-Murr.

Seit Beginn der Pandemie waren und sind die Malteser im Rems-Murr-Kreis in den unterschiedlichsten Bereichen aktiv, heißt es in der Pressemitteilung. Es seien Infektionstransporte durchgeführt, Notfalleinrichtungen geplant, Logistikaufgaben im Auftrag des Landratsamtes übernommen, Testzentren aufgebaut und betrieben, Impfaktionen und Quarantäneeinrichtungen unterstützt und Hygienedienste geleistet worden. Für diesen Dienst über das normale Maß hinaus seien jetzt Helferinnen und Helfer, die über Wochen und Monate ehrenamtlich tätig waren, aber auch Führungskräfte, die in Krisenstäben und anderen Gremien die Eindämmung der Pandemie vorangetrieben haben, ausgezeichnet worden.

Die Medaille bekamen

  • Laura Breiter
  • Samuel Busch
  • Katharina Kolbasko
  • Celine Traub
  • Annette Traub

Die Pandemie habe, heißt es weiter, der Gesellschaft und den Blaulichtorganisationen alles abverlangt. In der Krise seien diese immer enger zusammengerückt: Aufgaben wurden gemeinsam gestemmt.

Als Zeichen der Anerkennung und Dankbarkeit für die hervorragende Zusammenarbeit wurde auch Sven Knödler, Geschäftsführer des Kreisverbandes des Deutschen Roten Kreuzes, mit der Medaille „Covid-19“ ausgezeichnet.

Malteser-Landesbeauftragter Edmund Baur und Kreisbeauftragter Florian Hambach stellten in ihrer Laudatio den besonderen Einsatz der Geehrten heraus und betonten: „Die Zeit der Pandemie hat uns als Blaulichtfamilie zusammengeschweißt und uns einmal mehr vor Augen geführt, dass wir die Aufgaben nur gemeinsam leisten können.“

Der Malteserorden, genauer der „Souveräne Ritter- und Hospitalorden vom Heiligen Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta“, hat „als Zeichen der Dankbarkeit gegenüber denjenigen, die in Notsituationen Hilfe leisten“, eine Einsatz-Medaille gestiftet. Der Anlass: die Corona-Pandemie. Ausgezeichnet wurde auch ein Nicht-Malteser, nämlich Sven Knödler, Geschäftsführer des DRK Rems-Murr.

Seit Beginn der Pandemie waren und sind die Malteser im Rems-Murr-Kreis in den unterschiedlichsten

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper