Rems-Murr-Kreis

Rems-Murr-Kreis fordert sieben Millionen Euro vom Land

fluechtlingshaus_0
Dieses Gebäude wurde 2017 für die Anschlussunterbringung von Flüchtlingen in Winterbach gebaut. © Joachim Mogck

Rems-Murr.
Wer zahlt für die Flüchtlinge im Rems-Murr-Kreis? Sieben Millionen Euro fordert der Kreis von der baden-württembergischen Finanzministerin Edith Sitzmann im kommenden Jahr, um nicht auf seinen hohen Kosten hockenzubleiben. Doch statt mit den Kommunen und Kreisen zu verhandeln, habe Sitzmann ein Ultimatum gestellt. Landrat Dr. Richard Sigel zeigte sich im Sozialausschuss wenig amüsiert über die festgefahrenen Verhandlungen.

Wie ist

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion