Rems-Murr-Kreis

Rems-Murr-Kreis schickt neun Abgeordnete in den Landtag: CDU-Bewerber mussten lange um ihr Zweitmandat zittern

Wahlauszaehlung
Die Stimmen in den Wahlbezirken waren wie hier im Bürgerzentrum Waiblingen schnell ausgezählt. Bei der Übermittlung der Daten haperte es gewaltig. Die Zweitmandate waren weit nach Mitternacht ausgezählt - zu spät für unsere gedruckte Ausgabe. © Gaby Schneider

Der Rems-Murr-Kreis stellt neun der 154 Abgeordneten im neuen baden-württembergischen Landtag. Die Grünen Swantje Sperling (Wahlkreis Waiblingen), Petra Häffner (Schorndorf) und Ralf Nentwich (Backnang) schnappten sich das Direktmandat. Sechs weitere Bewerber mussten sich gedulden und warten, ob ihre Stimmergebnisse für ein Zweitmandat reichen. Bei Redaktionsschluss unserer Montagausgabe (0.30 Uhr) haben die Zweitmandate noch nicht festgestanden. Im Ostalbkreis gab es technische

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion