Rems-Murr-Kreis

Rems-Murr-Kreis und Kliniken stocken Corona-Prämie für Klinik-Mitarbeiter auf

Klinik Klinikum Rems-Murr-Klinikum Winnenden betten flur symbol symbolbild symbolfoto
Symbolfoto. © Alexandra Palmizi

1500 Euro Corona-Prämie: Diese von vielen eingeforderte Summe für Klinikpersonal und Pflegekräfte sollen die Mitarbeiter im Rems-Murr-Kreis nun tatsächlich bekommen. Landkreis und Kliniken werden rund 250.000 Euro bereitstellen, damit alle Mitarbeiter die volle Prämie von 1500 Euro steuerfrei erhalten können. Das gab der Rems-Murr-Kreis am Dienstag (22.12.) in einer Pressemitteilung bekannt.

Die Ausschüttung der Pflegeprämie, die die Rems-Murr-Kliniken erhalten, sei zu niedrig, um allen Mitarbeitern den Maximalbetrag von 1500 Euro zukommen zu lassen, heißt es in der Mitteilung. „Diese als Anerkennung gedachte Prämie würde weiterhin nicht die Erwartungen erfüllen. Dies möchten und werden wir mit unserer Aufstockung korrigieren“, so Dr. Marc Nickel, Geschäftsführer der Rems-Murr-Kliniken.

Für die Entscheidung gab es die Rückendeckung aller Fraktionen im Kreistag. Alle Mitarbeiter in den Bereichen Pflege und Funktionsdienst, medizinisch-technische Assistenten der Radiologie, alle Reinigungskräfte mit Einsatz auf Station und der Transportdienst sollen die Prämienzahlung erhalten. Sie werde im Januar mit dem Gehalt ausgezahlt. Die Auszahlung der Corona-Prämie auf Basis des Tarifvertrags erhalten alle Mitarbeitenden des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD) bereits im Dezember 2020.