Rems-Murr-Kreis

Remstalkellerei-Gelände bald verkauft: Wengerter-Genossenschaften fusionieren

Remstalkellerei
Peter Jung zeigt die neue Weinreihe "Primo" der Remstalkellerei. "Der Geschmack ist ähnlich gehaltvoll wie der des gerade absolut im Trend liegenden italienischen Primitivo, es sind aber Cuvées aus heimischen Rebsorten." Mehr Geheimnisse des Kellermeisters will Peter Jung aber nicht verraten. Dem Vernehmen nach sollen im "Primo#1" Zweigelt, Spätburgunder und Schwarzriesling enthalten sein. © Alexandra Palmizi

Spätestens seit Ende 2020 waren sie geplant, nun sind die Fusionen beschlossene Sache. „Die Zustimmungsraten auf den außerordentlichen Generalversammlungen im September lagen bei 98 bis 100 Prozent. Wobei 98 Prozent der ,schlechteste’ Wert war“, sagt Peter Jung, Vorstandsvorsitzender der Remstalkellerei, nicht ganz ohne Stolz und Genugtuung. „Das zeigt, dass unsere Mitglieder bereit sind, die Restrukturierung mitzutragen und Nägel mit Köpfen zu machen.“

So geben nun also die

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich