Rems-Murr-Kreis

Remstalkellerei ist Betrüger aufgesessen

Remstalkellerei ist Betrüger aufgesessen
Die Remstalkellerei hat mit der nun öffentlich gewordenen „Goldbarren-Affäre“ ein Imageproblem mehr. © Joachim Mogck

Weinstadt.
Paukenschlag bei der Generalversammlung der Remstalkellerei am Donnerstagabend: Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Werner Schaal aus Beutelsbach musste auf Nachfrage aus dem Publikum ein Gerücht in Teilen bestätigen: Ja, die Remstalkellerei hat 2017 Goldbarren an einen vermeintlichen Geschäftspartner übergeben, der sie annahm und damit auf Nimmerwiedersehen verschwand.

Daraufhin verwehrten am Ende der Versammlung die

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion