Rems-Murr-Kreis

Schluss mit Gewalt in der Beziehung: Wie Fachleute mit Tätern arbeiten, damit das Martyrium endlich endet

häusliche Gewalt
Neu im Team der Fachberatungsstelle Gewaltprävention Rems-Murr: Sozialpädagogin Edith Hasl. © Alexandra Palmizi

Sie reizt mich dauernd bis aufs Blut – und dann hau’ ich ihr halt eine rein: Wer das sagt und tut und etwas ändern will, wird sich mit der Frage der Verantwortung auseinandersetzen müssen. Sofern eine(r) dazu nicht bereit ist, stehen die Chancen schlecht.

Man könnte jetzt einem ersten Impuls folgend sagen, dann muss so ein Typ es halt auf die harte Tour lernen, sprich: Wohnungsverweis, Annäherungsverbot, das volle Programm.

Schön und gut und nötig, damit die Frau endlich Ruhe

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion