Rems-Murr-Kreis

Schwäbischer Albverein: Ein abwechslungsreiches Wanderjahr 2022 steht an

Schwäbischer Albverein
Wohlfühl-Momente: Sich selbst in der Natur erleben. © Schwäbischer Albverein

Genusswandern durch Weinberge, Touren entlang von Blumenwiesen oder zu den Burgen auf die Schwäbischen Alb, Runden durch verschneite Landschaften oder Weitwanderungen für sportlich ambitionierte Wanderer - Beim sogenannten „Anwandern“, das in diesem Jahr in Winterbach stattfand, hat Albvereinspräsident Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß die neuen Wanderprogramme der Öffentlichkeit vorgestellt. „Vielfalt ist die Stärke des Schwäbischen Albvereins“, betonte Rauchfuß. „Wir bieten für alle Altersgruppen, Interessenlagen und Fitnessgrade die passenden geführten Wanderungen an.“

Neu im Programm des Schwäbischen Albvereins sind die „Wohlfühl-Momente“. Diese Wanderungen legen den Schwerpunkt auf Gesundheit und Wohlbefinden. Wald- und Streuobstwiesenbaden oder Yoga-Wandern gehören ebenso dazu wie meditative Touren mit achtsamen Elementen. Tief durchatmen, die Arme baumeln lassen, die Sonne vom Himmel pflücken oder das Wasser mit den Armen teilen - Bei einer kurzen Tour durch die Streuobstwiesen am Rande von Winterbach stellte Meditationslehrerin Nannette Westermann den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Anwanderns Tai-Chi-Elemente vor, die sich gut in Wohlfühl-Wanderungen einbauen lassen. „Bewegung in der Natur tut uns Menschen einfach gut. Das nutzen wir für unsere Wohlfühl-Momente“, erklärte Westermann, die das neue Programm mit entwickelt hat. „Wandern ist gut für unser Herz-Kreislauf-System. Stress und Anspannung fallen von uns ab. Der Blick ins Grüne und Naturbeobachtungen tragen zur Erholung bei.“

Touren mit dem Schwerpunkt auf Gesundheit und Wohlbefinden sind auch im Programm des Deutschen Wandertags enthalten, der vom 3. bis 7. August im Remstal stattfinden wird. Neben der Stadt Fellbach und 21 Remstal-Kommunen ist der Schwäbische Albverein einer der Ausrichter des Großevents. „Alle Wanderungen und Veranstaltungen sind bereits online unter www.dwt2022.de buchbar, berichtete Albvereinspräsident Rauchfuß. „Eintrittskarte ist die Wandertagsplakette, die neben allen Wanderungen auch den öffentlichen Nahverkehr und viele Eintritte im gesamten Remstal beinhalten.“

Wandern „plus“

Da ist Wandern mit Mehrwert - das ist Wandern „plus“. Zertifizierte Wanderführer des Schwäbischen Albvereins laden zu geführten Erlebnistouren im gesamten Vereinsgebiet ein. Die Wanderungen haben ganz verschiedene Schwerpunkte, etwa naturkundliche, geschichtliche, kulturelle oder kulinarische. Sie richten sich an alle Altersgruppen und jeden Fitnessgrad.

Wohlfühl-Momente

Hierbei geht es nicht um ein straffes Fitnessprogramm, sondern darum, sich selbst in und mit der Natur zu erleben, sich achtsam zu bewegen sowie Körper und Seele in Einklang zu bringen. Zum Beispiel bei Wanderungen mit entspannenden Yoga-Einheiten, Meditationen oder Sinneserfahrungen in Stuttgart, auf der Schwäbischen Alb und im Remstal. Ende Juli steht ein Streuobstwiesenbad mit abschließender Teezeremonie in Neuffen auf dem Programm. Dazu kommen After-Work-Termine für Meditation und Bewegung. Alle Kurse werden von qualifizierten Übungsleitern und Wanderführern geleitet.

Weitwandern

Weitwandern erfreut sich beim Schwäbischen Albverein großer Beliebtheit. Wanderreferentin Karin Kunz erklärt das mit dem Wunsch vieler Menschen, über sich hinauszuwachsen. „Viele suchen die sportliche Herausforderung“, so Kunz. Im neuen Wanderprogramm für 2022 bietet der Schwäbische Albverein insgesamt zwölf geführte Weitwanderungen an, darunter zwei 24-Stunden-Wanderungen, bei denen bis zu 80 Kilometer zurückgelegt werden. Alle anderen Touren sind rund 40 bis 50 Kilometer lang.

Etwa 45 Kilometer lang ist eine geführte Weitwandertour mit dem Titel „Im Wald da sind die Räuber“ am 30. Juli. Die Streckenwanderung führt von Marbach nach Welzheim durch große Teile des Schwäbischen Waldes. Die Rückfahrt erfolgt mit der Schwäbischen Waldbahn.

Ein weiteres Weitwander-Event im Vorfeld des Wandertags findet am 26. Mai (Christi Himmelfahrt) im Remstal statt: eine 12-Stunden-Rundwanderung mit Start in Waiblingen.

Frauen-Special, Ü-30-Wandern

Weitere Programme gibt es etwa speziell für Frauen oder für Menschen im Alter über 30 Jahre.

Die Teilnahme an allen Wanderungen ist für Albvereinsmitglieder kostenlos. Nichtmitglieder zahlen einen Unkostenbeitrag von fünf Euro. Für treue Wanderer gibt es eine Bonus-Karte - jede fünfte Wanderung ist dann umsonst. Für Touren aus dem Wohlfühl-Momente-Programm wird für alle Teilnehmer ein Unkostenbeitrag ausgewiesen; Albvereinsmitglieder zahlen eine ermäßigte Teilnahmegebühr.

Genusswandern durch Weinberge, Touren entlang von Blumenwiesen oder zu den Burgen auf die Schwäbischen Alb, Runden durch verschneite Landschaften oder Weitwanderungen für sportlich ambitionierte Wanderer - Beim sogenannten „Anwandern“, das in diesem Jahr in Winterbach stattfand, hat Albvereinspräsident Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß die neuen Wanderprogramme der Öffentlichkeit vorgestellt. „Vielfalt ist die Stärke des Schwäbischen Albvereins“, betonte Rauchfuß. „Wir bieten für alle Altersgruppen,

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper