Rems-Murr-Kreis

Sinkende Inzidenz: Landratsamt kehrt zurück zu Normalbetrieb

LARA
Das Landratsamt in Waiblingen © Gabriel Habermann

Wegen gesunkener Inzidenzen kehrt die Kreisverwaltung wieder zum Normalbetrieb zurück. Ab Montag, 28. Juni, sind im Landratsamt keine Terminvereinbarungen mehr nötig. Landrat Dr. Richard Sigel: „Über die gesamte Pandemie hinweg war der Rems-Murr-Kreis immer in der Lage, die vielen Zusatzaufgaben der Pandemiebekämpfung weitgehend aus eigener Kraft zu stemmen. Daher gilt ein besonderer Dank den Städten und Gemeinden, insbesondere den Mitarbeitern in den Ordnungsämtern, die bis an die Belastungsgrenze und darüber hinaus gearbeitet haben, und das über Monate an sieben Tagen die Woche.“

Hotline

Ab 30. Juli stellt die Corona-Hotline des Landkreises ihren Betrieb ein. Weiterhin erreichbar bleibt die Corona-Hotline des Landes unter 07 11/90 43 95 55, Montag bis Sonntag von 8 bis 22 Uhr.

Schnelltest-Plattform, PCR-Testzentrum Winnenden, Fieberambulanz:

Die Verwaltung prüft, ob die Strukturen angepasst werden müssen. Zunächst bleiben die bisherigen Angebote aber bestehen. Die Fieber-Ambulanz in Schorndorf wird zum Monatsende schließen.

Zulassungs- und Führerscheinstelle

Die Zulassungsstellen Waiblingen und Backnang bleiben weiter mit einem Ampelsystem geöffnet. In Schorndorf war bislang ein Termin nötig. Da noch bis 30. Juni Termine vergeben sind, wird erst ab 1. Juli ohne Terminvereinbarung geöffnet. Die Führerscheinstelle hat bereits wieder gewohnte Öffnungszeiten ohne Terminvereinbarung.

Sozialamt und Gesundheitsamt

Im Amt für Soziales und Teilhabe war bereits vor der Pandemie eine vorherige Terminvereinbarung erwünscht. Im Gesundheitsamt ist ebenfalls eine vorige Terminvereinbarung notwendig.

Wegen gesunkener Inzidenzen kehrt die Kreisverwaltung wieder zum Normalbetrieb zurück. Ab Montag, 28. Juni, sind im Landratsamt keine Terminvereinbarungen mehr nötig. Landrat Dr. Richard Sigel: „Über die gesamte Pandemie hinweg war der Rems-Murr-Kreis immer in der Lage, die vielen Zusatzaufgaben der Pandemiebekämpfung weitgehend aus eigener Kraft zu stemmen. Daher gilt ein besonderer Dank den Städten und Gemeinden, insbesondere den Mitarbeitern in den Ordnungsämtern, die bis an die

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper