Rems-Murr-Kreis

Urgestein der Kreissparkasse Waiblingen: Chef Ralph Walter geht in den Ruhestand

Bürgerpreis 2022
Ralph Walter geht in Ruhestand. © ALEXANDRA PALMIZI

Ein Sparkassen-Urgestein verabschiedet sich: Ralph Walter, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Waiblingen, geht nach fast 47 Berufsjahren bei der Kreissparkasse zum Jahreswechsel in den Ruhestand. Er hat den Job, wie man sagt, von der Pike auf gelernt und ist im Rems-Murr-Kreis ganz schön herumgekommen ...

Ralph Walter, ein Eigengewächs der KSK Waiblingen

Mit seiner beruflichen Laufbahn – von der Ausbildung bis zum obersten Sparkassenchef – zählt Walter zu den erfolgreichsten Eigengewächsen der Kreissparkasse. Seit 2007 war Walter Mitglied des Vorstands, dessen Vorsitz er im Januar 2022 übernahm. Der neue Vorstandsvorsitzende ab Januar 2023 ist Uwe Burkert, der bereits seit Juli 2021 als Generalbevollmächtigter bei der KSK ist. Walters Nachfolge als Vorstandsmitglied für den Firmenkundenbereich übernimmt ab Januar 2023 Olaf Kordian.

„Mit Besonnenheit, Sachverstand und Menschlichkeit“ habe Walter „die Kreissparkasse und insbesondere das Firmenkundengeschäft mitgestaltet und seit Jahrzehnten geprägt“, sagt Landrat Richard Sigel, Vorsitzender des Verwaltungsrats der Kreissparkasse. Walter sei „immer ein Fels in der Brandung“ gewesen und übergebe „ein gut aufgestelltes Haus, das auch in dem derzeit schwierigen Umfeld mit Zuversicht in die Zukunft blicken kann“.

Bei der KSK von Backnang bis Murrhardt - mit Abstecher nach Bonn

Nach der Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Kreissparkasse Waiblingen im Jahr 1976 und Tätigkeiten in verschiedenen Abteilungen und im Filialbereich beendete Ralph Walter 1986 das Studium beim Sparkassen-Lehrinstitut in Bonn als Diplom-Sparkassenbetriebswirt. Seiner Tätigkeit als Filialdirektor in Murrhardt folgte die Leitung des Vorstandssekretariats der KSK Waiblingen und die Berufung zum stellvertretenden Vorstandsmitglied. Bevor er 2007 zum Vorstandsmitglied gewählt wurde, war er Marktbereichsleiter der Direktion Backnang.

Als Firmenkundenvorstand half Walter mit, die Unternehmen im Rems-Murr-Kreis gut durch die Finanz- und Wirtschaftskrise, aber auch durch die Zeit der Corona-Pandemie zu bringen. Walter gilt nicht nur als ausgewiesener Experte im Firmenkundengeschäft, er kennt auch nahezu jeden Gewerbebetrieb aus der Region und pflegt zu den Unternehmerinnen und Unternehmern seit jeher den persönlichen Kontakt.

Ein Sparkassen-Urgestein verabschiedet sich: Ralph Walter, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Waiblingen, geht nach fast 47 Berufsjahren bei der Kreissparkasse zum Jahreswechsel in den Ruhestand. Er hat den Job, wie man sagt, von der Pike auf gelernt und ist im Rems-Murr-Kreis ganz schön herumgekommen ...

Ralph Walter, ein Eigengewächs der KSK Waiblingen

Mit seiner beruflichen Laufbahn – von der Ausbildung bis zum obersten Sparkassenchef – zählt Walter zu den

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper