Rems-Murr-Kreis

Verkaufsstart für 9-Euro-Ticket im Rems-Murr-Kreis: Was gilt für das Scool-Abo?

5I7A7369a
Auch das Scool-Abo, das Schülerinnen und Schüler nutzen, wird in die 9-Euro-Ticket-Regelung miteinbezogen. (Symbolbild) © Gabriel Habermann

Ab sofort kann das neun Euro günstige, im ganzen VVS-Gebiet und bundesweit gültige Ticket gekauft werden. Toll! Diejenigen, die ein VVS-Abo mit normalerweise anderen Preisen haben, werden auch mitbedacht. Die Pressemitteilung des VVS listet die Betroffenen auf: „Abonnenten, Inhaber von Jahrestickets und Studitickets“. Moment mal: Hier fehlen die Schülerinnen und Schüler, die mit dem Scool-Abo fahren, das im Rems-Murr-Kreis monatlich immerhin 42,15 Euro kostet. Was ist mit denen?

Kein Skandal in Sicht: Auch das Scool-Abo kostet nur neun Euro

Nein, kein Skandal in Sicht! Der Blutdruck kann wieder abgesenkt werden: Eltern müssen für die Fahrten ihrer schulpflichtigen Kinder in den drei 9-Euro-Ticket-Sommermonaten nicht mehr als der Rest der Bevölkerung zahlen. Die VVS-Pressestelle klärt auf Anfrage sofort und zur vollsten Zufriedenheit der Scool-Abo-Abonnenten auf: Auch Schülerinnen und Schüler zahlen im Juni und Juli für die Fahrten im VVS-Gebiet und sogar bundesweit nur neun Euro. Und da Scool-Abo-Abonnenten im August grundsätzlich kostenlos fahren, profitieren sie da noch mehr. Denn auch im kostenlosen Monat gilt das Ticket in diesem Jahr für die ganze Bundesrepublik. Man müsse, heißt es aus der Pressestelle, nicht mal was machen: Da die Scool-Abo-Kosten monatlich abgebucht werden, passiert die Preisreduzierung automatisch. Das gilt auch für alle anderen Abonnenten, die sich den Fahrpreis monatlich vom Konto abbuchen lassen. Wer als Abonnent den gesamten Jahrespreis bereits im Voraus bezahlt hat, dem wird der Betrag automatisch erstattet.

Achtung: Manche müssen die Erstattung selbst beantragen

Reagieren müssen allerdings diejenigen, die ein Jahresticket oder Studiticket gekauft haben. Sie bekommen eine Erstattung, müssen diese allerdings selbst beantragen, weil laut VVS „die erforderlichen persönlichen Daten zur Auszahlung nicht vorliegen“.

Der Verkauf des 9-Euro-Tickets beginnt ab sofort. Zunächst allerdings nur über die VVS-App auf dem Handy. Das Ticket ist ein Monatsticket und gilt ab 1. Juni. Für Juli und August muss jeweils ein neues Ticket gekauft werden.

Die Nutzer können mit dem Ticket nicht nur im gesamten Verbundgebiet des VVS, sondern im Nahverkehr in Baden-Württemberg oder in ganz Deutschland fahren. Dazu zählen Straßen- und Stadtbahnen, U- und S-Bahnen, Stadt- und Regionalbusse und Regionalzüge (RB, RE, IRE). Achtung: Der Fernverkehr (zum Beispiel ICE, IC/EC oder Flixtrain und Nachtzüge) kann mit dem 9-Euro-Ticket nicht genutzt werden.

Das Ticket gibt es noch vor dem 1. Juni auch am Automaten

Etwas später, aber rechtzeitig vor dem 1. Juni, wird das Ticket nicht nur über die App, sondern auch über Ticket-Automaten der SSB, der DB, Go-Ahead, SWEG Bahn Stuttgart und WEG verkauft. Auch in den Kundenzentren der größeren Verkehrsunternehmen ist das 9-Euro-Ticket erhältlich. Die regionalen Busunternehmen verkaufen das 9-Euro-Ticket direkt im Bus beim Fahrer.

Die Verkehrsunternehmen werden aller Wahrscheinlichkeit nach durch das 9-Euro-Ticket viele neue Kunden haben und dennoch Einnahmeausfälle verzeichnen. Bund und Land wollen das finanzieren.

Ab sofort kann das neun Euro günstige, im ganzen VVS-Gebiet und bundesweit gültige Ticket gekauft werden. Toll! Diejenigen, die ein VVS-Abo mit normalerweise anderen Preisen haben, werden auch mitbedacht. Die Pressemitteilung des VVS listet die Betroffenen auf: „Abonnenten, Inhaber von Jahrestickets und Studitickets“. Moment mal: Hier fehlen die Schülerinnen und Schüler, die mit dem Scool-Abo fahren, das im Rems-Murr-Kreis monatlich immerhin 42,15 Euro kostet. Was ist mit denen?

Kein

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion