VfB Stuttgart

Santiago Ascacibar beim VfB Stuttgart im Hoch

VfB-Heimspiel gegen Dynamo Dresden_03.11.2019_0
Santiago Ascacibar (mi.) wird nach seinem Premieren-Treffer von Nicolas Gonzalez (li.) und Orel Mangala (re.) geherzt. © ZVW/Danny Galm

Stuttgart. Santiago Ascacíbar ist ein stolzer Argentinier. Dass er seine aus den vergangenen Jahren gewohnte Rolle als unumstrittener Sechser beim VfB Stuttgart verlor, hat ihn arg gekränkt. Am Ende einer tollen Woche aber geht es ihm so gut wie selten.

Die Botschaft von Santiago Ascacíbar war deutlich. Nach seinem Treffer zum 2:0 beim sogar suspendiert wurde.

"Ich glaube, dass Santi sich extrem weiterentwickelt hat, was sein Ballbesitzspiel angeht"

Im Tannenbaumsystem mit drei defensiven Mittelfeldspielern vor der Viererkette aber Pokalerfolg gegen den HSV so, gegen Dresden klappte es erneut. Und so konnte er sich via Stadionmikro auf deutsch freuen über das tolle Ende einer für ihn persönlich "richtig schönen" Woche. "Dieses Tor war richtig top", sagte der Mittelfeldspieler zum vorausgegangenen Spielzug über Pascal Stenzel, Philipp Förster und Orel Mangala.

Auch Trainer Walter hat die gute Entwicklung des mit einem Marktwert von laut transfermarkt.de etwa zwölf Millionen Euro wertvollsten Spielers im Kader registriert. "Verteidigen tut er eh' überragend", sagte Walter nach dem Sieg. "Ich glaube, dass Santi sich extrem weiterentwickelt hat, was sein Ballbesitzspiel angeht."

Tatsächlich ist der Argentinier ruhiger geworden am Ball, dreht sich damit auch mal im Kreis und hat inzwischen ein solides Auge für seine Mitspieler. An der Torgefährlichkeit im Spiel aber sollte er noch arbeiten - dass er es kann, wusste Walter schon vor dem Premierentreffer am Sonntag. "Er ist im Training viel besser als im Spiel, da nimmt er sich noch oft zurück", erzählte er.


WhatsApp-Newsletter zum VfB Stuttgart

  • Schneller und einfacher geht's nicht: VfB-News direkt auf's Handy per WhatsApp. Mit unserem VfB-Newsletter bleiben Sie auf Ballhöhe und sind immer bestens informiert. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie sich anmelden können
  • Sie haben unseren ZVW-WhatsApp-Newsletter bereits abonniert und wollen zusätzlich noch den VfB-Newsletter erhalten? Dann schicken Sie uns einfach via WhatsApp eine kurze Nachricht und wir schalten Sie für unseren neuen Service frei.