VfB Stuttgart

Sasa Kalajdzic hofft auf Comeback im März 2020

VfB-Testspiel gegen den FC Winterthur_9
Am Mittwochabend kassierte der VfB eine Niederlage beim Schweizer Zweitligisten FC Winterthur. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie vom Spiel. © ZVW/Danny Galm

Stuttgart.
Der schwer am Knie verletzte VfB-Stürmer Sasa Kalajdzic hofft, dass er Mitte der Rückrunde wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann. „Anfangs hieß es sechs bis acht Monate Pause, jetzt scheinen die acht Monate realistisch. Das würde bedeuten, dass ich etwa im März wieder fit wäre“, sagte der Österreicher im Interview mit dem kicker. „Das habe ich im Blick. Aber ich will mir keinen Druck machen. Das wäre kontraproduktiv und würde im schlimmsten Fall die Gefahr einer erneuten Verletzung erhöhen.“ Der 22-jährige Angreifer hatte sich im Juli bei einem Testspiel gegen den SC Freiburg einen Kreuzbandriss, einen Innenbandriss und einen Außenbandriss zugezogen. Der österreichische U-21-Nationalspieler war im Sommer vom FC Admira Wacker Mödling nach Stuttgart gewechselt.


WhatsApp-Newsletter zum VfB Stuttgart

  • Schneller und einfacher geht's nicht: VfB-News direkt auf's Handy per WhatsApp. Mit unserem VfB-Newsletter bleiben Sie auf Ballhöhe und sind immer bestens informiert. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie sich anmelden können
  • Sie haben unseren ZVW-WhatsApp-Newsletter bereits abonniert und wollen zusätzlich noch den VfB-Newsletter erhalten? Dann schicken Sie uns einfach via WhatsApp eine kurze Nachricht und wir schalten Sie für unseren neuen Service frei.