VfB Stuttgart

„Sind nun in allen Regionen präsent“: VfB-Nachwuchs kooperiert mit SV Kickers Pforzheim und 1. FC Eislingen

Nachwuchsleistungszentrum VfB Stuttgart, NLZ
Symbolbild. © Danny Galm

Das Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) des VfB Stuttgart hat mit dem SV Kickers Pforzheim und dem 1. FC Eislingen zwei weitere Kooperationspartner gefunden. „Damit konnten wir zwei strategisch wichtige Standorte dazugewinnen und sind nun in allen Regionen präsent“, sagt NLZ-Chef Thomas Krücken.

Gezielte Förderung der Talente vor Ort

Wie der Verein am Freitag (31.07.) mitteilte, kooperiert die schwäbische Kaderschmiede damit ab der Saison 2020/21 neben diesen beiden neu hinzugekommenen Clubs und den bereits länger feststehenden SG Sonnenhof Großaspach, MTV Stuttgart und SchwabenSport Management auch mit dem VfR Heilbronn, dem SC Pfullendorf und dem VfB Friedrichshafen. Gemeinsames Ziel aller Partnerschaften ist die gezielte Förderung der Talente vor Ort.

Neue Impulse und Perspektiven

„Mit dem VfB Stuttgart als starken und professionellen Partner an unserer Seite werden wir in der Talentförderung in Pforzheim und der Region neue Maßstäbe setzen“, freut sich Murat Sanlitürk, der 1. Präsident der SV Kickers Pforzheim.

Beim 1. FC Eislingen erhofft man sich durch die Kooperation mit dem Bundesligisten neue Impulse und Perspektiven. „Wir hoffen, dass die bereits sehr guten Beziehungen weiter ausgebaut werden können und noch mehr Talente von uns ins Blickfeld des VfB geraten“, so der Eislinger Jugendleiter Filip Bilac.