Wohnungsnot im Kreis

Schorndorf will 200 Wohnungen pro Jahr bauen

2133cfdb-da7a-40fa-a807-57bd23e66e4a.jpg_0
Das nächste große Baugebiet ist das „Mühlenviertel“ auf dem ehemaligen Pfleiderer-Areal. © ZVW/Benjamin Büttner

Schorndorf. 300 neue Wohnung pro Jahr hatte Oberbürgermeister Matthias Klopfer zunächst einmal als Schorndorfer Beitrag zur Linderung der Wohnraum-Knappheit in Aussicht gestellt. Diese sehr optimistische Vorgabe ist mittlerweile nach unten korrigiert worden – auf 200 Wohnungen pro Jahr.

„Das ist realistisch“, findet die Leiterin des städtischen Fachbereichs Wirtschaftsförderung und Grundstücksverkehr, Gabriele Koch, die einerseits weiß, dass fürs

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich