Wohnungsnot im Kreis

Warum Pendeln schnell ins Geld geht

1/2
Pendeln geht schnell ins Geld_0
Die Schattenseiten des Pendelns: Stau ... © ZVW/Gabriel Habermann
2/2
S-Bahn soll besser werden
... und überfüllte Züge © ZVW/Gabriel Habermann

Waiblingen.
50 Kilometer mehr stehen allabendlich auf dem Tacho. 1200 Kilometer im Monat. Mehr als 10 000 Kilometer im Jahr. Legt man lediglich 30 Cent Kilometerpauschale zugrunde, kostet die Pendelei 15 Euro am Tag, 300 Euro im Monat, und mehr als 3000 Euro pro Jahr. Von der Zeitverschwendung und dem Stress ganz abgesehen, stellt sich für den Pendler die Frage: Lohnt sich das? Nicht für viele. Der Postbank Wohnatlas 2019 hat analysiert, aus

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar