Wohnungsnot im Kreis

Werden Migranten bei der Wohnungssuche diskriminiert?

2a6d04bd-9e55-4619-937c-3dd48d9ea7e5.jpg_0
Sarra A. will in der Nähe ihres Sohnes leben. © ZVW/Gülay Alparslan

Waiblingen. Sarra A. ist frustriert. Mittlerweile sucht die 41-jährige Tunesierin seit über neun Monaten nach einer Wohnung in Waiblingen. Über hundert E-Mails hat sie verschickt, fünfzig Telefonate geführt. Sie hat Freunde und Bekannte aktiviert, Kontakte zu Immobilienmaklern geknüpft. Vergebens. Sie hat bisher keinen einzigen Besichtigungstermin bekommen.

Ihre Eltern stammen aus Tunesien, Sarra A. spricht akzentfrei Deutsch. Geboren wurde sie in

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar