WM-Qualifikation

Abschlusstraining: Flick probt mit 20 Spielern

Abschlusstraining
Die Nationalspieler beim Aufwärmen zum Abschlusstraining mit Special Coach Nicklas Dietrich. Foto: Swen Pförtner/dpa © Swen Pförtner

Wolfsburg (dpa) - Auf einem Nebenplatz der Wolfsburger VW-Arena hat Hansi Flick mit 20 Fußball-Nationalspielern das Abschlusstraining für das WM-Qualifikationsspiel gegen Liechtenstein absolviert.

Der leicht angeschlagene Kai Havertz fehlte ebenso wie die Torhüter Kevin Trapp und Marc-André ter Stegen, die beide am Vormittag trainiert hatten. Bei der Übungseinheit wollte der Bundestrainer letzte Eindrücke für seine Startformation gewinnen. Nach der Corona-Quarantäne für den infizierten Niklas Süle und dessen vier engen Kontaktpersonen um Joshua Kimmich muss Flick sein Team für die Partie am folgenden Tag auf mehreren Positionen umbauen.

Offen ist vor allem, auf wen der 56-Jährige in der Offensive setzt. Außer den vom Team isolierten Serge Gnabry, Jamal Musiala und Karim Adeyemi fehlen auch die verletzten Offensivkräfte Timo Werner, Julian Draxler und Florian Wirtz. Möglicherweise bekommt der Wolfsburger Lukas Nmecha in seinem Heimstadion eine Debütchance im Angriff. Die DFB-Elf steht schon als Gruppensieger fest und hat sich damit für die WM-Endrunde im kommenden Jahr in Katar qualifiziert.

© dpa-infocom, dpa:211110-99-945100/2