BBL

Alba und Bayern siegen - Quartett um Hamburg an der Spitze

Luke Sikma
Luke Sikma erzielte 19 Punkte für Alba Berlin. Foto: Andreas Gora/dpa © Andreas Gora

Berlin (dpa) - Titelverteidiger Alba Berlin und Herausforderer FC Bayern München haben in der Basketball-Bundesliga souverän ihre Pflichtaufgaben gelöst.

Die Hauptstädter bezwangen die Syntainics MBC aus Weißenfels mit 92:72 (49:39). Beste Werfer der Partie waren Marcus Eriksson und Luke Sikma mit jeweils 19 Punkten. Für Alba war es im siebten Saisonspiel erst der vierte Sieg, damit befindet sich das Team von Trainer Israel Gonzalez gerade einmal auf Augenhöhe mit den Chemnitz Niners oder Aufsteiger Heidelberg.

Die Münchner besiegten die in dieser Saison schwächelnden EWE Baskets Oldenburg klar mit 93:80 (46:30) und schlossen damit zur Spitze auf. Deshaun Thomas war mit 17 Zählern bester Werfer der Bayern, deren Sieg nie gefährdet war.

Ganz oben dabei sind auch Brose Bamberg und die Hamburg Towers. Die Franken setzten sich mit 77:72 (45:34) bei den Fraport Skyliners aus Frankfurt durch und zogen mit dem fünften Saisonsieg mit den Telekom Baskets Bonn, Hamburg und Bayern gleich. Bester Werfer der Gäste war Omar Prewitt mit 17 Zählern. Die Towers holten beim deutlichen 83:46 (42:30) gegen BG Göttingen ihren fünften Liga-Sieg in Serie und sind nun wegen des besseren Korbverhältnisses Tabellenführer.

© dpa-infocom, dpa:211107-99-904048/3