2. Bundesliga

Ambrosius ist beim KSC direkt ein Startelf-Kandidat

Stephan Ambrosius
Hamburgs ehemaliger Spieler Stephan Ambrosius spielt den Ball. © Daniel Bockwoldt

Karlsruhe (dpa/lsw) - Der erst vor zwei Tagen vom Hamburger SV ausgeliehene Abwehrspieler Stephan Ambrosius steht wohl kurz vor seinem Debüt beim Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC. «Wir haben den Wunsch hinterlegt, dass der neue Spieler schnell einsatzfähig sein soll», sagte Christian Eichner am Donnerstag. «Wenn er es sich zutraut, und da rechne ich nur mit einer Antwort, dann hat er sehr gute Möglichkeiten, zu spielen.»

Der KSC, der am zurückliegenden Spieltag trotz zweier Rückstände am Ende noch mit 3:2 gegen den SV Sandhausen gewann und dadurch den ersten Saisonsieg einfuhr, trifft an diesem Samstag auswärts auf den SSV Jahn Regensburg (13.00 Uhr/Sky). Ambrosius schwächt die personellen Sorgen der Nordbadener ab, denn gegen Sandhausen spielte Daniel Gordon trotz eines Muskelfaserrisses neben Marcel Franke in der Innenverteidigung. Christoph Kobald und Florian Ballas absolvierten bislang nur Teile des Mannschaftstrainings.

Insgesamt ist Eichner aber optimistisch, eine «gute erste Elf» aufzubieten. Denn Mikkel Kaufmann, Kelvin Arase, Malik Batmaz und Torhüter Marius Gersbeck stiegen nach kleineren Blessuren inzwischen wieder ein. Gegen den mit sieben Punkten ordentlich gestarteten Jahn erwartet Eichner ein Spiel, in dem «alles möglich sein wird».