PGA Tour

Ancer triumphiert bei World Golf Championships in Memphis

Abraham Ancer
Hat das World-Golf-Championships-Turnier in Memphis gewonnen: Der Mexikaner Abraham Ancer. üsst die Trophäe nach seinem Sieg. Foto: John Amis/FR69715 AP/dpa © John Amis

Memphis (dpa) - Der Mexikaner Abraham Ancer hat das lukrative World-Golf-Championships-Turnier in Memphis gewonnen.

Der 30-Jährige setzte sich beim St. Jude Invitational im Stechen am zweiten Extra-Loch gegen Masters-Sieger Hideki Matsuyama aus Japan und den US-Amerikaner Sam Burns durch und feierte damit seinen ersten Sieg auf der PGA Tour. Zuvor hatten alle drei Golfprofis für die vier Runden auf dem Par-70-Kurs des TPC Southwind insgesamt 264 Schläge benötigt.

Für seinen Premierenerfolg kassierte Ancer ein Preisgeld von rund 1,82 Millionen US-Dollar. Deutsche Spieler waren bei dem mit 10,5 Millionen Dollar dotierten Turnier im US-Bundesstaat Tennessee nicht am Start.

Die WGC-Serie besteht aus vier hoch dotierten Veranstaltungen und ist vom Prestige direkt hinter den vier Majors anzusiedeln. Weitere Austragungsorte der Tour waren Golfclubs in den US-Bundesstaaten Florida und Texas. Letzte Station ist im Oktober das Turnier in Shanghai.

© dpa-infocom, dpa:210809-99-774956/3