4. Spieltag der Bundesliga

Bayern wieder Spitze - BVB, Leipzig und Bayer feiern Siege

1/6
Verzweiflung
Die Spieler von Bayern München hadern mit einer ihrer vergebenen Torchancen: Thomas Müller rauft sich die Haare. © Sven Hoppe
2/6
Auswärtssieg
Der 1. FC Union Berlin steht nach vier Spieltagen bei starken zehn Punkten. © David Inderlied
3/6
RB-Jubel
Leipzigs Christopher Nkunku (M) jubelt nach seinem Tor zum 1:0 mit den Mitspielern Benjamin Henrichs (l) und Willi Orban. © Sebastian Kahnert
4/6
Torschütze
Hoffenheims Dennis Geiger (M) trifft sehenswert zur Führung gegen den FC Augsburg. © Tom Weller
5/6
BVB-Stürmer
Dortmunds Anthony Modeste (M) ist nach seinem Treffer zur Seitenlinie gelaufen und jubelt mit seinem Cheftrainer Edin Terzic. © Soeren Stache
6/6
Zweikampf
Der Mainzer Jonathan Burkardt (M) wird im Zweikampf von Leverkusens Kerem Demirbay (l) und Exequiel Palacios gedoppelt. © Thomas Frey

Berlin (dpa) - Der FC Bayern München hat in der Fußball-Bundesliga die ersten Punkte liegen gelassen. Trotz großer Überlegenheit kam der Rekordmeister am Samstagabend nicht über ein 1:1 (0:1) gegen Borussia Mönchengladbach hinaus - das reichte aber zur Verteidigung der Tabellenspitze.

Zuvor hatten Bayer Leverkusen und RB Leipzig mit ihrem jeweils ersten Saisonsieg Schritte aus der Ergebniskrise gemacht. Bayer gewann mit 3:0 (3:0) beim FSV Mainz 05, Leipzig mit 2:0 (1:0) gegen den VfL Wolfsburg.

Borussia Dortmund siegte nach dem Rückschlag der Vorwoche gegen Bremen mit 1:0 (1:0) bei Hertha BSC. Tabellenzweiter ist der 1. FC Union Berlin nach einem 6:1 (3:1) beim weiter sieglosen FC Schalke 04. Im oberen Tabellendrittel mit dabei ist auch die TSG Hoffenheim nach einem 1:0 (1:0) gegen den FC Augsburg.

Ganz oben ist es vorerst doch wieder enger als erwartet. Die Bayern hatten gegen Gladbach etliche Chancen, scheiterten aber immer wieder am überragenden Borussia-Torhüter Yann Sommer. Marcus Thuram (43.) brachte die Gäste nach einem Upamecano-Fehler völlig überraschend in Führung. Erst kurz vor Schluss gelang Leroy Sané (83.) der hochverdiente Ausgleich, mehr erreichten die Münchner aber nicht.

Leipzig ging früh in Führung. Nach einem mit Hilfe des Videobeweises überführten Handspiel von Maxence Lacroix im Strafraum verwandelte Christopher Nkunku (5.) den fälligen Strafstoß. Die Sachsen, bei denen Timo Werner wegen eines Infekts bis zur 64. Minute auf der Bank saß, taten sich in der Folge aber schwer gegen den VfL, der erstmals von Beginn an mit Stürmer Max Kruse spielte. Nkunku (90.) sicherte den Sieg ab.

Leverkusen ging in Mainz durch Exequiel Palacios in Führung (29.), Jeremie Frimpong (39. und 41.) erhöhte mit zwei Treffern noch vor der Pause. Leverkusens Piero Hincapie sah nach wiederholtem Foulspiel in der 77. Minute ebenso Gelb-Rot wie Teamkollege Mitchel Bakker in der Nachspielzeit.

Neuzugang Anthony Modeste sorgte für den BVB-Sieg in Berlin. Der 34-Jährige traf in der 32. Minute per Kopf. Dortmund sprang vorerst auf Platz fünf.

Union lag durch den Treffer von Morten Thorsby (6.) früh vorne, der zwischenzeitliche Ausgleich durch Marius Bülter (31.) folgte nach einem Handspiel von Berlins Robin Knoche im Strafraum per Strafstoß. Sheraldo Becker (37. und 46.), Janik Haberer (45.+3) und Sven Michel (87. und 90.) sicherten Union aber den hohen Sieg.

Für Hoffenheim traf Dennis Geiger (39.) per Direktabnahme. Im Sinsheimer Stadion war Franz Beckenbauer ein prominenter Gast, der 76-Jährige ist nur noch selten in der Öffentlichkeit zu sehen.