Basketball-Bundesliga

BBL: Ulm deklassiert Frankfurt - Halbfinale praktisch fix

Fraport Skyliners - ratiopharm Ulm
Der Ulmer Derek Willis (l) wird beim Werfen vom Frankfurter Richard Freudenberg kaum gestört. Foto: Tilo Wiedensohler/camera4/BBL/Pool/dpa © Tilo Wiedensohler

München (dpa) - Die Basketballer von ratiopharm Ulm können nach einer weiteren Gala-Vorstellung für das Halbfinale beim Meisterturnier in München planen. Die Mannschaft von Coach Jaka Lakovic gewann das Viertelfinal-Hinspiel gegen die Fraport Skyliners aus Frankfurt mit 101:61 (57:30).

Nach dem höchsten Sieg bei diesem Turnier ist das Rückspiel für die Baden-Württemberger, bei denen Dylan Osetkowski die meisten Punkte (18) sammelte, am Freitag nur noch Formsache. Die Skyliners um Topscorer Yorman Polas Bartolo (10 Punkte) waren dem Titel-Mitfavoriten klar unterlegen. Ulm winkt nun ein Halbfinale gegen Meister Bayern oder Ludwigsburg.

Im zuschauerleeren Audi Dome zogen die Ulmer von Beginn an davon - bei einer 46-Punkte-Führung im dritten Viertel waren sie sogar drauf und dran, den BBL-Rekord von 63 Punkten Vorsprung zu attackieren. Immerhin reichte es für den mit Abstand deutlichsten Sieg dieses Turniers in München und eine Vorentscheidung zum Halbfinal-Einzug.

Am Mittwochabend (20.30 Uhr/Sport1 und Magentasport) steht das zweite Viertelfinale zwischen dem zuletzt schwächelnden Titelverteidiger FC Bayern und den formstarken MHP Riesen Ludwigsburg an.