2. Bundesliga

Bei der Stürmersuche ist beim SV Sandhausen Geduld gefragt

Fußball
Ein Fußball liegt vor der Partie im Netz. © Friso Gentsch

Sandhausen (dpa/lsw) - Die Stürmersuche beim Fußball-Zweitligisten SV Sandhausen dauert an. In Unruhe verfällt der Sportliche Leiter Mikayil Kabaca deswegen aber nicht. «Ich bin immer noch häufig am Telefon, aber der Transfermarkt ist noch ruhig», sagte Kabaca der Deutschen Presse-Agentur am Freitag. «Die Bundesligisten werden viele Spieler noch mit in die Trainingslager nehmen und erst danach entscheiden, wie es mit dem einen oder anderen Profi weitergehen wird.»

Der SVS startete am Freitag ins Trainingslager nach Hopfgarten-Markt in Österreich. Mit dabei sind zwei Testspieler. Josef Ganda steht beim FC Admira Wacker Mödling unter Vertrag und ist in der Offensive flexibel einsetzbar. Abu-Bekir Ömer El-Zein fühlt sich im zentralen Mittelfeld wohl und wurde bei Borussia Dortmund ausgebildet. «Die beiden Spieler haben schon vor dem Trainingslager mittrainiert und sind nicht durch das Raster gefallen. Eine Entscheidung wollen wir bis Donnerstag treffen», sagte Kabaca.