NBA

Celtics führen gegen Raptors in Playoffs

Boston Celtics - Toronto Raptors
Daniel Theis (r) von den Boston Celtics versucht, Kyle Lowry von den Toronto Raptors zu blocken. Foto: Mark J. Terrill/AP/dpa © Mark J. Terrill

Orlando (dpa) - Basketball-Nationalspieler Daniel Theis hat mit den Boston Celtics gute Chancen auf den Einzug in das Finale der Eastern Conference. Gegen den Titelverteidiger Toronto Raptors gewannen die Celtics auch die zweite Partie und führen in der Serie nun 2:0.

Beim 102:99 sorgte Marcus Smart mit fünf Dreiern im letzten Viertel für viel Freude auf der Celtics-Bank. Theis warf nur einmal auf den Korb, traf den Dreier aber und steuerte zudem neun Rebounds und zwei Assists bei. Insbesondere mit seiner Defensivarbeit überzeugte der 28-Jährige.

«Diese Serie ist noch lange nicht vorbei. Wir müssen von Spiel zu Spiel denken», sagte Jasum Tatum, der mit 34 Punkten eine persönliche Bestleistung in den Playoffs aufstellte.

Auch die Denver Nuggets stehen dank eines hart erarbeiteten 80:78 gegen die Utah Jazz im Halbfinale ihrer Conference und treffen auf die Los Angeles Clippers, die sich tags zuvor gegen die Dallas Mavericks durchgesetzt hatten. In Spiel sieben der Jazz gegen die Nuggets fiel die Entscheidung in den letzten Sekunden der Partie, als beide Mannschaften in einer wilden Sequenz einen Korb verpassten und Denver damit die Führung verteidigen konnte.

Offen ist noch der Gegner der Los Angeles Lakers im zweiten Halbfinale der Western Conference. Entweder die Oklahoma City Thunder um Nationalspieler Dennis Schröder oder die Houston Rockets können sich in der Nacht zu Donnerstag (3.00 Uhr MESZ) in Spiel sieben dieser Serie durchsetzen.

© dpa-infocom, dpa:200902-99-396457/3