Premier League

Chelsea mit Gala gegen Norwich: Tuchel gewinnt gegen Farke

Chelsea - Norwich City
Der FC Chelsea um Torschütze Mason Mount, Kai Havertz und Reece James (l-r) feierte einen Galasieg. Foto: Tess Derry/PA Wire/dpa © Tess Derry

London (dpa) - Thomas Tuchel und der FC Chelsea bleiben nach einem beeindruckenden Auftritt weiter Tabellenführer der englischen Premier League. Im Duell mit dem deutschen Fußball-Trainer Daniel Farke demontierte der Champions-League-Sieger Norwich City mit 7:0 (3:0) und steht nach neun Spieltagen mit 22 Punkten auf Rang eins. Der harmlose Aufsteiger ist mit zwei Zählern und einem Torverhältnis von 2:23 Tabellenletzter.

Mit Publikumsliebling Antonio Rüdiger und Kai Havertz in der Startelf, aber ohne Timo Werner und Torjäger Romelu Lukaku waren die Blues deutlich überlegen und begannen furios: Ein Schuss von Mason Mount landete zur frühen Führung im langen Eck (8. Minute). Callum Hudson-Odoi brachte nach Zuspiel von Mateo Kovacic den Ball ebenfalls im langen Eck unter (18.). Noch vor der Pause erhöhte Reece James auf 3:0 (42.).

Die Tuchel-Elf machte nach dem Seitenwechsel da weiter, wo sie aufgehört hat: Ben Chilwell traf zum 4:0 (57.). Fünf Minuten später lenkte Norwich-Profi Max Aarons eine Flanke von Hudson-Odoi ins eigene Netz. Ben Gibson sah zudem die Gelb-Rote Karte (65.). In Überzahl verwandelte Mount im zweiten Versuch einen Handelfmeter (85.), ehe er in der Nachspielzeit mit seinem dritten Treffer für den 7:0-Endstand sorgte.

Manchester City klettert in Tabelle

Da Verfolger FC Liverpool (18 Zähler) erst am Sonntag (17.30 Uhr/Sky) beim Erzrivalen Manchester United antreten wird, kletterten Pep Guardiola und Manchester City nach einem 4:1 (3:0) bei Brighton & Hove Albion mit 20 Punkten vorerst auf Rang zwei. Kapitän Ilkay Gündogan (13.), Phil Foden (28./31.) und Riyad Mahrez (90.+5) erzielten die Treffer für den Titelverteidiger. Alexis Mac Allister verkürzte zwischenzeitlich per Foulelfmeter (81.).

In einem spektakulären Spiel lag Watford beim FC Everton bis zur 78. Minute 1:2 zurück. Dann drehten Juraj Kucka (78.), Joshua King (80./86.) und Emmanuel Dennis (90.+1) das Match zum 5:2-Erfolg.

© dpa-infocom, dpa:211023-99-707666/3