Sport

Christian Streich spricht mit Spielern auch über Politik

Christian Streich
Trainer Christian Streich läuft über den Trainingsplatz. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Archivbild © Philipp von Ditfurth

Freiburg (dpa) - Die Profis des Bundesligisten SC Freiburg profitieren von ihrem Trainer Christian Streich offenbar auch abseits des Rasens. Neben fußballerischen Fragen spreche er mit den Spielern auch über politische und gesellschaftliche Themen, sagte Stürmer Nils Petersen dem Nachrichtenportal «watson».

«Es schadet nicht, weil nicht jeder von uns Zeitung liest, und wenn man ab und zu mal ein bisschen was erläutert bekommt, ist das gar nicht dumm», sagte der 32-Jährige. Streich liege es am Herzen, «manchmal über Dinge abseits des Fußballs zu sprechen. Er erzählt uns, was gerade in der Welt passiert und erläutert uns seinen Standpunkt.»

Beim Bundesliga-Auftakt der Freiburger am Samstag (15.30 Uhr/Sky) bei Arminia Bielefeld wird Petersen fehlen. Nach einer Meniskusoperation ist er noch im Aufbautraining. Im Laufe der Saison wolle er sich aber wieder in die Startelf spielen, sagte er.

© dpa-infocom, dpa:210812-99-820351/2