Spektakel in London

Das bringt der Tag bei der Darts-WM

Darts-WM
Ein Spieler holt bei der WM seine Darts vom Board.. Foto: Bradley Collyer/PA Wire/dpa © Bradley Collyer

London (dpa) - Vorletzter WM-Tag im Darts-Jahr 2021. Die massive Reduzierung des Feldes von 32 auf acht Teilnehmer geht heute (13.30 Uhr und 20.00 Uhr/Sport1 und DAZN) weiter.

Gibt es nach dem Aus von Michael van Gerwen weitere kurzfristige coronabedingte Ausfälle? Wenn nicht, wartet der Abschluss der dritten Runde und der Start ins Achtelfinale mit zwei starken Walisern.

Price nimmt Kurs auf den Titel

Gegen den Belgier Kim Huybrechts musste Titelverteidiger Gerwyn Price mächtig zittern. Den 3:2-Sieg machte der walisische Muskelprotz erst im letzten und alles entscheidenden Leg perfekt. Nun wartet eine noch kniffligere Aufgabe auf Price: Er trifft auf den Niederländer Dirk van Duijvenbode, der im Alltag auf einer Auberginen-Farm arbeitet und nach der WM in die Top 16 der Welt aufrücken könnte.

Clemens-Bezwinger will Wales-Duell

Es ist das erste richtige Spitzenspiel der diesjährigen Darts-WM. Jonny Clayton, der Gabriel Clemens mit 4:0 bezwang und in dieser Saison vier wichtige Major-Titel gewonnen hat, bekommt es mit dem Engländer Michael Smith zu tun. Der Waliser Clayton ist die Nummer acht der Welt und visiert ein Viertelfinal-Duell mit Landsmann Price an. Smith ist ein ehemaliger WM-Finalist und spielt im bisherigen Turnierverlauf herausragend.

Nächste Hürde für Anderson

Beim 3:1 gegen Adrian Lewis gewann der Schotte Gary Anderson nicht nur das Duell der Ex-Weltmeister, sondern auch seinen WM-Auftakt in London. Heute (20.00 Uhr) steht das Duell mit dem Engländer Ian White auf dem Programm. Beim Aufeinandertreffen zum Abschluss der dritten Runde gilt «The Flying Scotsman», wie Anderson genannt wird, als Favorit.

© dpa-infocom, dpa:211228-99-528679/4