Turnier in London

Das bringt der Tag bei der Darts-WM

Darts-WM in London
Jonny Clayton (l) und Josh Rock in Aktion. © Steven Paston

London (dpa) - Die Darts-Weltmeisterschaft in London biegt auf die Zielgerade ein. Am Freitag (13.30 Uhr und 20.00 Uhr/Sport1 und DAZN) stehen die letzten Partien des Jahres 2022 an, an Silvester ist Pause. Auf dem Programm sind die sechs verbleibenden Achtelfinals. Gabriel Clemens kann für einen historischen WM-Moment für Deutschland sorgen.

Clemens kann Geschichte schreiben

Der 39-Jährige aus dem Saarland spielt am Nachmittag (15.00 Uhr) gegen Schottlands Außenseiter Alan Soutar. Clemens ist leichter Favorit und könnte als erster Deutscher das WM-Viertelfinale erreichen. Bisher gab es für den «German Giant» Siege gegen den Iren William O'Connor (3:0) und den Waliser Jim Williams (4:3). Aber auch Feuerwehrmann Soutar ist stark unterwegs, besiegte in Daryl Gurney aus Nordirland und Niederländer Danny Nopper bereits zwei gesetzte Spieler.

Emotionales Duell der Niederländer

Michael van Gerwen gegen Dirk van Duijvenbode: Das Duell der Niederländer am Abend (21.30 Uhr) ist vielversprechend - und könnte emotional werden. Van Duijvenbode, dessen Spitzname wegen seines Nebenjobs «Auberginen-König» lautet, gilt auf den großen Bühnen als besonders leidenschaftlich und feierte am Donnerstag auch das 4:3 gegen Englands Europameister Ross Smith mit einem feierlichen Tanz. Sportlich ist van Gerwen, der bislang souverän agierte, klar favorisiert.

Große Prüfung für Favorit Smith

Beim knappen 4:3-Sieg über Martin Schindler wäre der englische WM-Finalist Michael Smith nach 1:3-Rückstand beinahe aus dem Turnier geflogen. Der «Bully Boy», wie Smith genannt wird, benötigt am Freitag (16.15 Uhr) eine deutliche Steigerung, um wieder ins Viertelfinale zu kommen. Denn Landsmann Joe Cullen kommt als nächster Gegner in hervorragender Form, wie er zuletzt beim 4:0-Sieg gegen den Australier Damon Heta bewies.