Sport

Diekmeier beim SV Sandhausen vor Rückkehr gegen Ex-Club

Fußball
Zwei Fußballspieler kämpfen um den Ball. Foto: Uli Deck/dpa/Symbolbild © Uli Deck

Sandhausen (dpa/lsw) - Dennis Diekmeier steht dem SV Sandhausen in der 2. Fußball-Bundesliga wieder zur Verfügung. Der Kapitän könnte gegen seinen Ex-Club Hamburger SV am Samstagabend (20.30 Uhr/Sky und Sport 1) sein Startelf-Comeback feiern. Das sagte SVS-Trainer Gerhard Kleppinger am Donnerstag: «Er ist auf einem sehr guten Weg und hat auch im Testspiel, das wir in der Länderspielpause mit 3:0 bei der zweiten Mannschaft des SC Freiburg gewonnen haben, einen starken Eindruck hinterlassen.» Diekmeier, der acht Jahre lang für den HSV aufgelaufen war, hatte einen Großteil der bisherigen Spielzeit wegen einer Muskelverletzung verpasst.

Zwei als Stammkräfte eingeplante Profis fehlen dagegen weiterhin. Julius Biadas Ausfallzeit ist noch nicht absehbar und Pascal Testroet arbeitet im Individualtraining an einer Rückkehr zur Mannschaft.

Bei den favorisierten Hamburgern möchten sich die Baden-Württemberger nicht verstecken. «Sie verfügen über eine riesige Qualität, aber wir wollen sie früh stören und dafür sorgen, dass sie nicht ins Spiel kommen», sagte Kleppinger. «Unser Ziel ist es, Nadelstiche zu setzen.» Für den Coach ist die Geschwindigkeit ein Rezept, um zum Erfolg zu kommen. Deswegen könnten die schnellen Flügelspieler Christian Kinsombi und Christian Conteh von Beginn an auflaufen.

© dpa-infocom, dpa:210909-99-151520/2