Europa League

Doan statt Sildillia: Freiburg mit einem Neuen gegen Piräus

Ritsu Doan
Freiburgs Ritsu Doan in Aktion. © Tom Weller

Freiburg (dpa) - Freiburgs Trainer Christian Streich stellt seine Startelf für das Europa-League-Heimspiel gegen Olympiakos Piräus am Donnerstag (21.00 Uhr/RTL) auf einer Position um. Der japanische Fußball-Nationalspieler Ritsu Doan rückt im Vergleich zum 2:0 gegen Werder Bremen am vergangenen Wochenende neu in die Anfangsformation und verdrängt den Franzosen Kiliann Sildillia auf die Bank. Es ist davon auszugehen, dass die Badener defensiv wieder mit einer Vierer- statt wie gegen Bremen mit einer Dreier-/Fünferkette agieren.

Die Freiburger liegen nach vier Siegen an den ersten vier Spieltagen auf Platz eins der Gruppe G, überwintern sicher in der Europa League und können nun vorzeitig den Einzug ins Achtelfinale klarmachen. Piräus ist Letzter und hat maximal noch die Chance auf Rang drei, der dazu berechtigt, nach dem Jahreswechsel in der Conference League weiterzuspielen.