2. Bundesliga

Duell in Heidenheim: Trainer Schmidt hat die Spitze im Blick

Frank Schmidt
Heidenheims Trainer Frank Schmidt gestikuliert am Spielfeldrand. © Swen Pförtner

Heidenheim (dpa/lsw) - Der 1. FC Heidenheim hat die Tabellenführung der 2. Fußball-Bundesliga im Blick. Mit einem Sieg im Verfolgerduell mit Fortuna Düsseldorf könnte das Team von Trainer Frank Schmidt zumindest für eine Nacht die Spitze übernehmen. Das sei auch das ausgegebene Ziel, sagte der Coach des Tabellenvierten einen Tag vor dem Heimspiel am Freitagabend (18.30 Uhr/Sky).

Gegen die Fortuna muss Schmidt auf ein Trio verzichten. Melvin Ramusovic und Thomas Keller fallen mit Sprunggelenkverletzungen aus. Ersatztorwart Vitus Eicher fehlt aufgrund eines Muskelfaserrisses.

Für den Trainer gibt es nach nur einer Niederlage aus den ersten sieben Pflichtspielen aber ohnehin kaum einen Grund, die Stammformation zu verändern. Es sei aktuell schwer, in die Mannschaft zu rücken, sagte der 48-Jährige. «Es gehört aber auch dazu, dass die Spieler, die hinten dran sind, Druck machen», sagte Schmidt.

Vor den Düsseldorfern hat er Respekt. «Seit dem Trainerwechsel ist das ein Spitzenteam», sagte der Trainer. Auch die Düsseldorfer könnten mit einem Dreier vorübergehend auf den ersten Platz stürmen.